Leo und die Abenteuermaschine Folge 8 – Eine Schnitzeljagd durch Raum und Zeit Teil 2: Das Hörspiel für schlaue Kids! CD-ROM

Piratenmässig gute Fortsetzung
„Leo und die Abenteuermaschine“ von Matthias Arnold  ist die Fortsetzung der Schnitzeljagd durch Raum und Zeit, indem der schlauen Löwe Leo mit seiner Abenteuermaschine das Leben eines Piraten kennen lernt.
Leo und die Abenteuermaschine – Folge 8
Eine Schnitzeljagd durch Raum und Zeit – Teil 2
Nachdem sich Leo in Paris, von Jules Verne der einmal ein bekannter Schriftsteller werden wird, verabschiedet hat, geht das Abenteuer für ihn auch schon weiter. 
Er reist mit seiner Abenteueruhr in die Karibik ins Jahr 1718 und trifft dort auf die Piratenkapitänin Anne Bonny. Doch diese ist gerade mit ihrer Besatzung auf der Flucht vor dem berühmten Piratenjäger Barnet der ihr dicht auf den Fersen ist. Dabei begeben sich Leo und seine Abenteuermaschine viel zu dicht mitten ins Geschehen und müssen selbst achtgeben nicht von den Kanonen getroffen zu werden. 
Mit einer halben Schatzkarte im Gepäck, begibt sich Leo auf Spurensuche zu einem berühmten Piratenschatz und wird dabei selbst zum Seeräuber. 
Bei Folge 7-9 der Hörbuchreihe für Schlaue Kids, handelt es sich um eine drei-Teilige Schnitzeljagd durch Raum und Zeit, die Zusammenhängend und für das bessere Verständnis komplett und nacheinander gehört werden sollte. 
Kurz und prägnant, werden die wichtigsten Ereignisse und Erlebnisse des letzten Abenteuers aus Teil 1 von der Erzählstimme Katrin Zierof abenteuerlich zusammengefasst. Sie schafft es uns durch ihre überaus angenehme und deutliche Erzählweise, schon nach wenigen Hörminuten wieder mitten ins Geschehen zu befördern. 
Gespannt und voller Faszination haben wir dem Abenteuer gelauscht, denn diesmal wird es sogar noch aufregender als im ersten Teil. Leo reist mit seiner Abenteueruhr mitten in ein Gefecht der Seeräuber und lernt dort die berühmteste Piratin der Karibik Anne Bonny aus nächster Nähe kennen. Vermutlich sind es die Piraten und Seeräuber die uns von Anfang an, so begeistert und in ihren Bann gezogen haben. 
Doch die Geschichte ist nicht nur unglaublich lehrreich und spannend, sondern man wird auch selbst zum Pirat und erfährt wissenswertes über die Könige der Meere. Sein erlerntes Wissen kann man auch hier anhand von vier „Hast du’s dir gemerkt?“ Fragen ins Gedächtnis rufe und beantworten die im Innenheft der CD-Hülle zu finden ist. 
Man merkt einfach das der Autor Matthias Arnold sehr viel liebe und eine grosse Leidenschaft in seine Hörbuchreihe legt, das sich in seinen Folgen widerspiegelt. Denn auch Teil 2 der Schnitzeljagd durch Raum und Zeit, steckt voller wissenswerter und interessanter Abenteuer die Kindern spielerisch durchs hören, näher gebracht werden. 
Wir hatten erneut grossen Spass mit Leo dem schlauen Löwen und sind schon jetzt total gespannt auf den dritten Teil der Schnitzeljagd. 
Ob für Kinder oder Erwachsene, die Hörbuchreihe ist für jedermann spannend und lehrreich. Daumen hoch für ein empfehlenswerter Hörgenuss der schlau macht. 
Bewertet mit 5 von 5 ⭐️

Produktinformation

  • Audio CD
  • 1. Edition
  • Format: CD-ROM
  • Label: e.T.Media
  • Spieldauer: 65.00 Minuten
  • ASIN: 3981890256
  • Preis: 9,90€
  • Werbeanzeigen

    Der Katastrophenvogel Taschenbuch – Illustriert, 1. April 2018

    Grosses Abenteuer, eine aussergewöhnliche Freundschaft und viele kleine Flugkatastrophen 

    „Der Katastrophenvogel“ von Audrey Harings ist ein fantasiereiches und spannendes Kinderbuch über eine aussergewöhnliche Freundschaft, Mut und Zusammenhalt mit lebhaft und wunderschönen Illustrationen untermalt.
    Mit unfreiwilligen Purzelbäumen, unkontrollierten Flugversuchen und unsanften Landungen zieht Knaks der Katastrophenvogel, die Blicke der anderer Vögel auf sich. Eigentlich können Schwalben gut fliegen und sich in der Luft halten nicht so aber Knaks. Er kann nicht besonders gut fliegen, mag keine Würmer und ausgerechnet jetzt steht auch noch der grosse Formationswettbewerb an, auf den sich schon alle seine Freunde freuen.  
    Trotz permanentem Üben stürzt Knaks von einer Katastrophe in die nächste und wird ausgerechnet kurz vom Formationsbettbewerb disqualifiziert. 
    Doch dann stösst er auf Gisbert den Wurm und eine aussergewöhnliche aber innige Freundschaft zwischen den beiden entsteht. Gemeinsam mit Gisbert, lernt Knaks neue Geschmacksrichtungen und die schönen Dinge des Lebens kennen. Auch hinter das Geheimnis, warum er nicht so gut wie die anderen Schwalben fliegen kann, kommt Knaks, mit der Hilfe seines Freundes. Ein böser Komplott verbirgt sich hinter den Formationsbettbewerb der von niemandem anderen als Mallas dem einäugigen Falken geschmiedet wurde. Werden es Knaks und Gisbert noch rechtzeitig schaffen, ihre Freunde vor dem Hinterhalt in den sie Mallas gelockt hat zu warnen und zu retten?
    Schon auf den ersten Seiten lernt man Knaks und seine sehr unkontrollierten und oftmals unsanften Flugversuche kennen. Er ist ein ziemlicher Aussenseiter der durch seine aussergewöhnlichen Flugversuche eher belechelt als ernst genommen wird. Obwohl der Freunde hat steht die kleine Schwalbe doch oftmals alleine da, bis er schliesslich eines Tages Gisbert kennen lernt. Das aufgeweckte Kerlchen bring Schwung und neuen Lebensmut in Knaks leben, das uns beim lesen richtig geflügelt hat. Trotz der sehr ungewöhnlichen Freundschaft, die die beiden verbindet, mochten wir sowohl Knaks als auch Gisbert als Charaktere sehr gerne. Die beiden verstehen sich auf Anhieb, passen sehr gut zusammen und haben toll zur Geschichte gepasst. 
    Wir kennen Audrey Harings Schreibstil schon von ihren anderen Büchern und waren auch diesmal wieder total begeistert. Denn Audrey Harrings schafft es, durch ihre angenehme und mitreisende Art zu Schreiben, Kinder und Erwachsene gleichermassen, mit auf ein spannendes und fantasiereiches Abenteuer zu nehmen. Auch fliessen gekonnt die wertvollen Werte wie Freundschaft, Mut und Zusammenhalt in die Geschichte mit ein, das uns im Gesamten total gut gefallen hat. 
    Die Schrift ist gross, die Seiten sind übersichtlich und nicht überladen gestaltet und laden zum entspannten Vor und Selbstlesen für Kinder zwischen 5-8 Jahren ein. Auch die Handlungsstränge bauen sich gut aufeinander auf, sind verständlich und mitreisend dargestellt die in ein spannendes und mutiges Abenteuer entführen. 
    Erwähnenswert sind auch die wundervollen, grossen und richtig lebendig wirkenden Illustrationen im Buch. Die Illustratorin Stefanie Ziermann hat auch diesmal wieder beste Arbeit sowohl am Cover als auch anhand der unzähligen Illustrationen geleistet, die super gut mit der Geschichte harmonieren und einfach klasse und mit soviel Liebe ins Detail gezeichnet sind.
    Ein Buch das auf ganzer Linie überzeugt, spannend ist und durch wichtig Werte und Abenteuer unterhält. Absolute Leseempfehlung.
    Bewertet mit 5 von 5 ⭐️

    https://www.amazon.de/Knax-Katastrophenvogel-Audrey-Harings/dp/8494830309/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1548843952&sr=8-1

    Produktinformation

    • Taschenbuch: 252 Seiten
    • Verlag: AH Tales and Stories S.L.; Auflage: 1 (1. April 2018)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 8494830309
    • ISBN-13: 978-8494830303
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 – 8 Jahre
    • Preis: 11.20€

    Luzifer junior – Ein höllischer Tausch Gebundenes Buch – 14. Januar 2019


    Ein Streit mit Folgen – teuflisch gut
    „Luzifer junior – Ein höllischer Tausch“ von Jochen Till ist Band 5 der Reihe, in dem ein Körpertausch der Geschwister Luzie und Lilly für teuflisch gute Unterhaltung, Witz und Spannung beim lesen sorgen. 
    Luzie und Lilly sind eigentlich beste Freunde, doch seit kurzem wissen sie das sie höllische Geschwister sind. Bei einem Streit zwischen den beiden werden aus Versehen ihre dämonischen Fähigkeiten aktiviert und sie finden sich im Körper den jeweils anderen wieder. Höllisch peinlich, denn Luzie muss in Lillys Mädchenschule, trifft dort auf die verhasste Ciara und ist völlig überfordert. Auch Lilly weiss nicht so recht wie sie mit dem fremden Körper umgehen soll. Sicher ist jedenfalls, das sie den Zauber so schnell wie möglich rückgängig machen müssen. 
    Die Luzifer-Reihe ist einfach genial gut geschrieben, teuflisch witzig und spannend bis zum Schluss. Selten haben wir ein Buch aufgeschlagen, das schon auf der ersten Seite zum lachen und somit für einen humorvoll-witzigen Einstieg sorgte. Mit teuflisch guten Sprüchen und mehr als witzigen Aktionen schafft es Jochen Till seine Charaktere einzuheizen, das für Spass, Spannung und dem Lesealter entsprechend, gute Unterhaltung für uns beim lesen sorgte. 
    Auch wenn es sich um eine Reihe handelt, sind die Geschichten jeweils in sich geschlossen und können eigentlich vollkommen unabhängig zueinander gelesen werden. Denn das wichtigste was man über Luzie und seine Freunde wissen muss, wird kurz zusammengefasst wiedergegeben, sodass man den Verlauf der Reihe auch ohne den vorherigen Teil zu kennen, gut nachvollziehen kann. Aber es macht natürlich um einiges mehr Spass, wenn die einzelnen Bände nacheinander gelesen werden. 
    Luzie als Charakter ist dem Autor klasse gelungen, er ist sympathisch, wirkt authentisch und fällt durch seine irgendwie tollpatschige Art Dinge anzugehen auf, den man einfach ins Herz schliessen muss. Aber auch die anderen Charakter aus dem Buch, wie Lilly die neugewonnene Schwester, Aaron mit seinem Tick das letzte Wort doppelt zu sagen und besonders Cornibus Luzie’s dämonischer Freund der die Wörter verdreht wie es ihm gerade passt, sind liebenswert ausgearbeitet, die hervorragend zur Handlung und zueinander passen. 
    Der Schreibstil des Autors, ist witzig, locker hat pfiff und ein gewisses Suchtpotential, denn einmal mit dem Lesen begonnen scheint es schier unmöglich das Buch aus den Händen zu legen und nicht bis zum Schluss durchzulesen. 
    Man merkt einfach, das Jochen Till höllischen Spass am Schreiben hat, das sich in seinen Geschichten widerspiegelt. 
    Ein richtiger Blickfang sind neben der Handlung aber auch die grandiosen Zeichnung des Illustrators Raimund Frey. Er schafft es durch seine lebhaften Illustrationen das ganze bildhaft hervorzuheben das im gesamten gut harmoniert und die Geschichte zusätzlich unterstreicht.
    Ein teuflisch guter Lesespass den wir jedem uneingeschränkt empfehlen können. 
    Bewertet mit 5 von 5 ⭐️

    https://www.amazon.de/Luzifer-junior-Ein-höllischer-Tausch/dp/3743202794/ref=tmm_hrd_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1548831597&sr=8-1

    Produktinformation

    • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
    • Verlag: Loewe; Auflage: 1 (14. Januar 2019)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3743202794
    • ISBN-13: 978-3743202795
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre
    • Preis: 12,95€

    Eine Schnitzeljagd durch Raum und Zeit 1: Leo und die Abenteuermaschine 7 Hörbuch – Ungekürzte Ausgabe

    „Leo und die Abenteuermaschine“ von Matthias Arnold, ist eine spannend und interessante Schnitzeljagd durch Raum und Zeit, mit aufregenden Rätseln die Leo mit der Hilfe seiner Abenteueruhr löst. 
    Leo und die Abenteuermaschine – Folge 7
    Eine Schnitzeljagd durch Raum und Zeit – Teil 1
    Der kleine Löwe Leo ist ein schlauer Entdecker der mit seiner Abenteuermaschine durch Raum und Zeit reist. Als er etwas Ordnung in seine Abenteuerkiste bringt, entdeckt er einen Zettel der mit einem geheimen Rätsel versehen ist. Gemeinsam mit seiner Abenteueruhr, begibt er sich auf eine unglaubliche Schnitzeljagd mit aufregenden Abenteuern und spannenden Ereignissen der Menschheitsgeschichte. 
    Sein erster geheimer Hinweis führt den aufgeweckten Löwen nach Paris ins Jahr 1881. Hier trifft er auf den Erfinder der Glühbirne Thomas Edison der schon ziemlich aufgeregt und nervös ist. Denn in wenigen Minuten sollen 1000 Glühbirnen die Strassen hell erleuchten. 
    Ein weiterer Hinweis führt den kleinen schlauen Löwen zu einer Bahnhofseröffnung ins Jahr 1846. Hier trifft er den jungen Jules-Gabriel Verne die zusammen hoch über den Dächern Paris, ein mehr als einschneidendes Abenteuer erleben. 
    Es ist Teil 1 einer spannend und sehr interessanten drei Teiligen Schnitzeljagd, in der Leo der kleine Löwe eine Reihe an schlauen Entdeckungen macht. Auch ohne die vorherigen Abenteuer zu kennen wird man mit einem kurzen Rückblick über Leos Person und wichtigsten Ereignissen, schnell und gut mitten in sein neues Abenteuer gezogen. Man merkt wie viel Leidenschaft Matthias Arnold in seine Hörbuch-Reihe steckt, der es verständlich und ganz spielerisch schafft, Allgemeinwissen Kindern und auch Erwachsenen näher zu bringen. 
    Schon nach wenigen Hörminuten möchte man am liebsten neben Leo in seiner Abenteuermaschine Platz nehmen, sich anschnallen, und gemeinsam mit ihm durch die Zeit reisen. 
    Lebhaft und richtig aufregend wird das Abenteuer durch die unterschiedlichen Erzählstimmen die das Hörbuch begleiten. Besonders die Erzählerin Katrin Zierof, spricht betont, deutlich, verständlich und hat eine abenteuerliche Stimme die sehr gut zum Hörbuch passt. 
    Wir hatten grossen Spass, haben aufmerksam dem Abenteuer gelauscht und konnten einiges an Wissen dazulernen. 
    Sehr gut gemacht und gefallen, hat uns auch der „Hast du´s dir gemerkt?“ Abschnitt, der im Innenheft des Hörbuchs zu finden ist. Hier befinden sich die wichtigsten Eckdaten der Erfindungen und Personen aus dem Abenteuer zum nachlesen und ein kleines Quiz mit vier Fragen zum beantworten. 
    Ein rundum gelungenes und absolut empfehlenswertes Hörbuch, das schlau und Lust auf Teil 2 der Schnitzeljagd macht. 
    5 von 5 Sternen

    Produktinformation

  • Audio CD: 6 Seiten
  • Verlag: e.T.Media; Auflage: 1. (30. Mai 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981890248
  • ISBN-13: 978-3981890242
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 12 Jahre
  • Preis: 8,99€
  • Muttertag: 9 CDs (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 9) Audio-CD – Gekürzte Ausgabe, Audiobook, CD

    Muttertagsmörder spannend und mitreisend

    „Muttertag“ von Nele Neuhaus ist Band 9 der Bodenstein-Kirchhoff Krimireihe, ungemein fesselnd und spannend bis zur letzten Hörminute.

    Im Wohnhaus einer stillgelegten Fabrik wird die Leiche des ehemaligen Betreibers Theodor Reifenrath gefunden. Pia Sander die Leitende Kriminalhauptkommissarin und ihr Chef Oliver Bernstein machen jedoch auf noch weiteren grausamen Funde im Hundewzinger.
    Neben einem fast verhungerten Hund findet die Spurensicherung menschliche Knochen und es werden immer mehr Tote auf dem Grundstück geborgen. Allesamt Frauen. Theodor und seine Frau Rita hatten, so machte es den Anschein ein grosses Herz für Kinder und nahmen eine Vielzahl, die schwer vermittelbar und ohne Perspektive waren und die sonst in einem Heimen gelandet wäre, bei sich auf.
    Seit Reifenraths Frau jedoch vor zwanzig Jahren auf mysteriöse Art verschwand lebte Theodor zurückgezogen. Keiner im Dorf wollte an ein Verbrechen glauben bis eine weitere Frau verschwindet und es für Pia Sander zu einer persönlichen Angelegenheit wird, in dem sie erkennt, das nichts so ist wie es auf den ersten Blick erscheint.

    Bereits zu Anfang wird man als stiller Zuhörer Zeuge einer jugendlichen Tag in dem ein Mädchen unter Wasser gedrückt wird, bis es im Fluss ertrankt. Rasant nimmt der Krimi an Fahrt an, teilt sich in zwei Handlungsstränge die in der Gegenwart und teilweise einem kurzen aber messerscharfen Einblicke in die Vergangenheit gewähren. Parallel lernt man Viona ein junges Mädchen aus Zürich kennen, die durch den Tot ihrer Mutter erfährt das die Frau nicht ihre leibliche Mutter war. Sie macht sich auf die Suche, währenddessen Ermittelt Pia Sander gemeinsam mit ihrem Team und ihrem Chef Oliver Bernstein und stellt schon bald fest, das der Fall um einiges verworrener ist als gedacht.
    Nele Neuhaus ist für mich ein absolutes Ausnahmetalent, die es schafft, durch einen perfide ausgearbeiteten Plot solche Spannungsbögen aufzubauen, die für atemraubende Hörminuten gesorgt haben. Man wird zwar ganz schön gefordert durch die Anzahl an Charaktere die man kennen lernt, das es wiederum aber auch spannend und teilweise undurchsichtig im Bezug auf den Täter und den Kreis der Verdächtigen ungemein ausweitet. Sehr lange hatte ich keine Spur, nur einen wagen Verdacht und habe gespannt dem Auflösen des Falls entgegengefiebert. Obwohl sich der Krimi auf 9 CDs aufteilt, fühlt man sich schon am Anfang in der Handlung gefangen und möchte unbedingt wissen wie es weiter geht und wer der grausame Muttertagsmörder ist.

    Total gut gefällt mir auch der Erzählstil von Nele Neuhaus der so einnehmend, und ungemein fliessend, leicht ist. Auch die Charaktere sind sehr authentisch und klar beschrieben in die man sich gut hineinversetzten kann.

    Nicht wegzudenken aus der Bodenstein-Kirchhoff Reihe ist jedoch auch die etwas raue Stimme der Sprecherin Julia Nachtmann die den Charakteren von Anbeginn ihre Stimme geliehen hat. Sie hat so eine angenehme Art zu erzählen, weiss ihre Stimme zu betonen, sodass man als Zuhörer an die Geschichte gefesselt wird.

    Ein ungemein fesselnd und spannender Hörgenuss der vollumfänglich überzeugen konnte.

    5 von 5 Sterne ⭐️

    Produktinformation

    • Audio CD
    • Verlag: Hörbuch Hamburg; Auflage: 1 (19. November 2018)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3957131464
    • ISBN-13: 978-3957131461
    • Preis: 14,79€

    Ein Affe an der Angel: Fantastische Tiergeschichten aus der Stadt Gebundenes Buch – 21. Januar 2019

    Tierisch fantasievolle Geschichten gegen die Langeweile

    „Ein Affe an der Angel – Fantastische Tiergeschichten aus der Stadt“ von Jonny Bauer ist eine Sammlung herrlich witzig und fantasievoller Geschichten für Gross und Klein. 

    Darko ist ziemlich sauer und schmollt in seinem Zimmer im achten Stock. Denn er darf trotz normalem Regentag nicht mit seinen Freunden draussen spielen und das obwohl er ein begeisterter Tierforscher ist. Darüber hinaus ist er ein selbsternannter Fachmann für Abenteuer und Meister darin,  immer und überall ein Abenteuer zu finden. Mit seinem Tierlexikon unter dem Arm und passender Multifunktionsweste gekleidet, begibt er sich in fantasievolle Reisen, bei denen er einiges erlebt und dabei tierisch gute Freunde findet. 

    Aufgebaut ist die Geschichte in drei sehr fantasievollen Reisen in denen Darko vielen verschiedene Tieren begegnet. Immer wenn er Langeweile hat wird er zum Tierforscher, erlebt dabei aufregendes, lernt interessantes über die jeweiligen Tierarten kennen, die mit der Zeit zu alten Bekannten und guten Freunden werden. 
    Mit Witz und Charme meistert Darko seine Abenteuerreisen die durch tolle und lebhaft dargestellte Illustrationen unterstrichen werden. 
    Doch obwohl die Geschichten humorvoll und voller Abenteuer stecken, hat uns ein wenig der Bezug zu den Charakteren und teilweise ein Spannungsmoment gefehlt. Darüber hinaus hatte wir gehofft das Darko wirklich ein Tierforscher mit abenteuerlichen Safarireisen ist. Zwar gibt es einiges über die Tierarten zu entdecken, doch ein wenig pfiff und Abenteuerlust hat uns in den Geschichten einfach gefehlt. 

    Sehr lebendig und dem lesealter entsprechend ist hingegen der Schreibstil des Autors, der locker, leicht und fliessend in die Safari entführt. Besonders gut gefallen haben uns auch die kreativen und farbenfrohen Illustrationen die sehr gut gepasst und teilweise ganze Buchseiten gefüllt haben. 

    Im gesamten sehr fantasievolle und unterhaltsame Geschichten mit wundervollen Illustrationen, denen es für unsere Begriffe jedoch etwas an pfiff und Raffinesse gefehlt hat. 

    4 von 5 Sterne ⭐️

    Produktinformation

    • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
    • Verlag: arsEdition; Auflage: 1. (21. Januar 2019)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3845828501
    • ISBN-13: 978-3845828503
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 8 Jahre

    Preis: 12,99€

    https://www.amazon.de/Ein-Affe-Angel-Fantastische-Tiergeschichten/dp/3845828501

    Totenweg: Kriminalroman (Elbmarsch-Krimi, Band 1)

    Gelungen, vielschichtig in dem bis zur letzten Seite Spannungsmomente stecken

    „Totenweg“ von Romy Fölck, ist der erste Band der Krimi-Reihe, in dem Kommissar Bjarne Haverkorn, gemeinsam mit der angehenden Kriminalpolizistin Frida Paulsen, im bisher ungelösten Mordfall der jungen Marit ermitteln.

    Frida Paulsen hatte nach dem Mord ihrer damals besten Freundin Marit dem Apfelhof ihrer Eltern den Rücken gekehrt, um in Hamburg neu anzufangen. Dort fand sie eine Stelle als Polizistin und sah sich nach zehn Jahren bei der Schutzpolizei, eines höheren bestimmt. Sie beschliesst ein Studium auf der Polizeiakademie zu absolvieren, um fortan, bei der Kriminalpolizei zu arbeiten.
    Doch dann erreicht sie die erschreckende Nachricht, das ihr Vater hinterrücks niedergeschlagen wurde und fährt sofort ohne gross zu Überlegen zurück in ihre Heimatstadt.
    Schuldgefühle über den Mord an ihrer damals besten Freundin Marit, die Erinnerungen an den Mörder und ihr bisheriges Schweigen holen sie wieder ein, umso länger sie bleibt und ziehen sie immer tiefer in den Sumpf der Vergangenheit.
    Bis die Vergangenheit sie wieder einholt.

    Kommissar Bjarne Haverkorn war damals der leitende Ermittler im Mordfall der jungen Marit, der mittlerweile kurz vor seiner Pensionierung steht. Doch der seit über zwanzig Jahren ungelöste Fall des damals vierzehnjährigen Mädchens, lässt ihn einfach nicht zur Ruhe kommen. Und so ermittelt er auch weiterhin unermüdlich nach dem Mörder von Marit, bis Frida Paulsen wieder zurück in ihre Heimatstadt reist.

    Die Geschichte beginnt mit einem Rückblick in das Jahr, in dem der Mord an der jungen Marit begangen wurde. Haverkorn der kurz vor der Pensionierung stehende Ermittler, ist anfangs ein sehr distanziert beschriebener Charakter der erst mit der Zeit und im weiteren Verlauf der Geschichte interessanter dargestellt wird. Auch Frida, ihre Vergangenheit und der Familienbetrieb werden zu Anfang sehr spärlich beschrieben und erlagen erst im späteren Verlauf mehr Beachtung. Obwohl Frida seit über zehn Jahren bei der Polizei arbeitet, kam sie mir manchmal sehr verletzlich vor, die erst mit der Übernahme des Apfelhofs an Stärke und Willenskraft erlangte. Doch umso mehr sie sich im Familienbetrieb mit einbringt, umso mehr kommt sie auch unzähligen Ungereimtheiten ihres Vaters auf die Spur. War der Überfall ihres Vaters gar kein Überfall, sondern von jemand brutal geplant worden, der vielleicht sogar im Zusammenhang mit dem damaligen Mord an Marit hängt?

    Doch auch im Mordfall von Marit tut sich im weiteren Verlauf einiges und die Geschichte wird nicht nur komplexer, sondern auch die Handlungsstränge werden facettenreicher und spannender.
    Umso länger sich Frida mit dem Fall beschäftig umso näher kommt sie auch wieder ihrer Vergangenheit und muss sich auch Haverkorn endlich stellen.
    Doch Haverkorn hatte schon damals den Verdacht, das Frida ihm im Bezug auf den Mörder nicht die ganze Wahrheit gesagt hatte. Die Lage spitzt sich zu, ein weiterer Mord erschüttert das Dorfleben und das ungleiche Ermittlerduo erkennt endlich, das sie nicht nur auf der selben Seite stehen, sondern entwickeln sich auch aufeinander zu.

    Sehr angenehm, flüssig und mitreisend ist auch der Schreibstil von Romy Fölck, der mich beim lesen sehr fliessend durch die Kapitel geführt hat. Besonders spannend war es für mich den Ermittlungssträngen zu folgen, indem man als Leser gekonnt, immer wieder auf eine falsche Fährte geführt wurde. Raffinierte Handlungsstränge, viel spiel zum eigenen Ermitteln, grandiose Spannungsmomente und das hautnahe mit einbeziehen in den Fall, haben die Geschichte immer wieder aufleben und authentisch gemacht.
    Im Gesamten hat mich der Auftaktroman sehr gut unterhalten, der mit einigen raffinierten Handlungssträngen und sagenhaften Spannungsmomenten versehen ist. Ich möchte zu gerne mehr über das ungleiche Ermittlerduo lesen und freue mich schon jetzt auf eine weitere Fortsetzung.

    Für mich ist Totenweg ein rundum gelungener Kriminalroman, der raffinesse, Spannung und mit unvorhersehbaren, vielschichtigen Wendungen versehen ist.

    Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
    Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Hardcover); Auflage: 2 (23. Februar 2018)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3785726228
    ISBN-13: 978-3785726228
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
    Originaltitel: Totenweg
    Preis: 20,00€

    Hochwertige Lichterkette die eine angenehme Atmosphäre bietet, jedoch einen recht hohen Stromverbrauch hat

    Guten Morgen Zusammen, ich habe gerade die wundervolle Nachricht vom Verkäufer erhalten, das er mir 5 Codes mit je 20% Reduktion auf die tolle Lichterkette zur Verfügung stellen kann. Bei interesse, hinterlasst mir gerne einen Kommentar und ich werde euch einen der Codes mitteilen.

    isabelle`s Produkttests

    Es gibt so viele schöne Lichterketten, die in bunten, blinkenden aber auch konstant leuchtendem Licht angeboten werden. Die meisten der angebotenen Lichterkette, werden sofort mit Weihnachten durch die bunten und blinkenden Lichter, in Verbindung gebracht. Bei der Sunix Lichterkette hingegen, sind mir sofort Dekorationsmöglichkeiten eingefallen, in der ich sie bei einer nette Gartenparty,  dekoriert am Fenster oder einem grossen Spiegel anbringen würde.

    Erhalten habe ich die Lichterkette von Sunix, ordentlich und Bruchsicher verpackt, in einer stabilen und festen Verpackung. Zusätzlich befindet sich die Lichterkette in einem Produktkarton, in dem die Glühbirnen nebeneinander steckend in einem Schaumstoff, sicher vor Transportschäden geschützt ist. Ohne das eine Glühbirne beim Transport zu schaden gekommen ist, ist die Lichterkette angekommen. Im Lieferumfang befindet sich die 7,62m lange Globe Schnur Lichterkette, an der sich 25 grosse Glühbirnen befinden.

    Die lange Lichterkette, kann sowohl für Drinnen als auch für Draussen, durch das wasserdichte Material, dekoriert und verwendet…

    Ursprünglichen Post anzeigen 347 weitere Wörter

    Wunderschön gesteppte und lange Tagesdecke die jedes Schlafzimmer durch die bunten Farben aufpeppt

    Schon aus meiner Kindheit, kenne ich das Abdecken des Bettes mit einer Tagesdecke. Mittlerweile gibt es die schönsten Motive, aber auch unifarben und schlichte Tagesdecken die in ihrer Eleganz und luxuriösen Schein erstrahlen, sind in der breiten Palette von Tagesdecken zu finden. Da ich selbst sehr gerne bunte Bettwäsche, aber auch bunte Bettlaken bevorzuge, hat mich das 3-Teilige gestreifte Bohemien-Bettwäscheset angesprochen.

    Erhalten habe ich das Bettwäschenset, das aus einer grossen Bettdecke, und  zwei Kissenbezüge besteht ordentlich und gut verpackt in einem stabilen Karton. Das Set befindet sich zusätzlich in einer transparenten Plastikfolientasche, die man per Reissverschluss öffnen und wieder verschliessen kann. Hier drinnen ist das Set gegen Schmutz und Flüssigkeiten geschützt, aber auch optimal aufgeräumt, wenn man mal eine Zeitlang das Bettwäschenset nicht über seine Bettdecke legen möchte.


    Wir haben ein Doppelbett, in welchem zwei  90×100 cm grosse Matrazten nebeneinander liegen, und eine Bettumrandung, die ebenfalls nochmal ca. 12 cm breit ist und heraussteht. Hierfür brauchen wir eine besonders grosse Bettüberhangdecke, die auch an den Seiten ein gutes Stück herunter hängt.
    Beim ersten Auspacken, war ich über die Transporttasche sehr erfreut, mit welcher sich der Tagesdeckenbezug, wieder orentlich verstauen lässt, aber auch über die strahlenden Farben der Decke. Eine bunte Decke, wirkt bei einem schon recht farbenfrohen Zimmer nicht so gut wie in einem schlichten und eher einfarbigen Raum. Da wir unsere Möbel und das Bett in schwarz glänzend ausgesucht haben, und  nur die eine Tapete mit leichten Blumen verziert ist, war der Tagesdeckenbezug in meinen Augen genau passend bei uns.

    Der Tagesdeckenbezug ist 240cm x 260cm gross, und auch die zwei Kissenbezüge sind  50cm x 75cm gross, und passend in den bunten gesteppten Farben. Die Tagesdecke, besteht aus 100% Baumwolle,  wobei sie im inneren mit  50% Baumwolle  und 50% Polyester gefüllt ist. Daher ist die Tagesdecke vom Gewicht sehr leicht und dünn. Bei uns habe ich sowohl an den Seiten, als auch an der vorderen Seite, genügend Decke herunterhängen, sodass sie für unser Doppelbett genau passend ist. Wenn man möchte, kann man die Tagesdecke komplett über die Bettdecke legen, oder bei den Kissen umschlagen, sodass sie Dreiviertel des Bettes bedeckt. In der Regel wird die Tagesdecke mit den gesteppten bunten Farben nach oben gelegt, aber man kann sie auch umdrehen und das einheitliche gemusterte Farbenspiel nach oben legen. Die zwei Kissenbezüge können über die Kissen bezogen werden, sodass auch diese wunderschön aufgestellt und am Kopf des Bettes hochkant gestellt werden. Besonders die wunderschönen Farben, die in Natura noch schöner als auf dem Bild aussehen, finde ich richtig toll. Aber auch das Material, und die Tagesdecke, die sich sehr gut über die Bettdecken legen lässt, machen das Bett zu einem bunten und aufgeräumten Schlafplatz.
    Die gesteppte Tagesdecke, erstrahlt im Bohemien Chic Stil, und zeichnet sich durch wunderschöne und strahlenden Farben aus.
    Der Boho-Stil, ist eine Mischung aus modernen Farben und den Hippie-Stilen der mittleren und späten 1960er Jahre, und  wurde besonders populär durch Sienna Millers Auftritt. Mir gefällt die Stepptagesdecke sehr gut, und auch die unterschiedlichen Farben, passen und sehen sehr schön und nicht aufdringlich aus.


    Muss die Tagesdecke oder die Kissenbezüge gewaschen werden, so können sie einfach bei Schongang oder im Kaltwaschgang in der Waschmaschine gewaschen werden. Auch in den Trockner, per Schongang kann die Tagesdecke mit samt den Kissen getrocknet werden. Bisher sind die schönen Farben erhalten geblieben nach dem Waschen.

    FAZIT
    Das gesteppte Bettdeckenüberzugset, das in wunderschönen Farben und im Bohemien Chic Stil erstrahlt, sieht als Tagesdecke, aber auch als Decke über einer Stoff-Couch sehr schön aus. Schon aus Kindheitstagen kenne ich eine Tagesdecke, und bin mit diesem 3-teiligen Set von Exclusivo Mezcla sowohl von dem verwendeten Material, als auch von der Verarbeitung des Stoffes sehr zufrieden. Der angebotene Preis von 59,99€ sieht auf den ersten Blick recht hoch aus, ist jedoch ein normaler und guter Preis für die Größe der Tagesdecke. In der Regel zahlt man für die Grösse noch einen Aufschlag wegen der Grösse, und muss somit mehr zahlen, diese war bei unserer Tagesdecke so, die wir uns vor Jahren gekauft haben.

    Ein herzliches Dankeschön, an die Firma Exclusivo Mezcla, die uns diese wundervolle Stepptagesdecke, zur Verfüung gestellt haben.

    Kühlend beim Auftragen und dann wärmend und duchblutungsfördernd

    Ich verwende das Staudt Gel in Verbindung einer Kniemanschette, die ich Abends zur Nachtruhe anlege.

    Erhalten habe ich das Gel unbeschadet, welches sich in einer stabilen Verpackung befand. Zusätzlich  befindet sich bei der Lieferung, eine Broschüre „Therapie bei Nacht“ in der, Der Beginn, Übersicht der Staudt Manschetten sowie Wissenswertes über die Firma Staudt beschrieben wird. Die Broschüre ist informativ und sehr interessant. Auch das Kurzbuch zu Nacken- und Rückenschmerzen, welches ebenfalls kostenlos bei der Lieferung ist, enthält viele nützliche und interessante Informationen.

    Das Gel befindet sich in einer blickdichten weissen Tube, in der sich 125ml Inhalt befinden. Die Konsistenz des Gels ist recht flüssig, lässt sich aber dennoch gut auf die betroffene Stelle einmassieren.
    Der Geruch erinnert mich an Tigerbalsam, den ich mir bei einer Krankheit immer auf die Brust massiere um besser Durchatmen zu können. So empfinde ich auch, dass das Gel, angenehm riecht , nicht fettet und zudem mit hochwertigen pflanzlichen Zutaten wie, Eukalyptus, Rosmarin und Menthol versehen ist. Zu Beginn ist das Gel angenehm kühlend auf der Haut, der Effekt kommt von dem enthaltenen Menthol und wirkt dann erwärmend und durchblutungsfördernd.
    Das Gel kann gegen Arthrose, Arthritis, Rheuma/rheumatische Beschwerden und Gelenkschmerzen helfen, und wirkt schmerzlindernd und unterstützend. Empfohlen wird es, das Gel jeweils Morgens und Abends auf die schmerzende Stelle aufzutragen.


    FAZIT
    Mir hat das Gel bisher schon einige schmerzlindernde Nächte bereitet. Besonders den zu Beginn kühlenden Effekt durch das Menthol, das nach dem Anlegen der Manschette, erwärmend und durchblutungsfördernd ist.
    Ich bin sehr zufrieden und kann es empfehlen.
    Ich habe das Produkt zu Testzwecken vergünstigt erhalten und getestet, was auf meine Bewertung oder Meinung keinen Einfluss hatte.