Böse Tränen (Levi Kant 2) Kindle Ausgabe von B.C. Schiller (Autor)

Geniale Fortsetzung der Levi Kant Reihe

„Böse Tränen“ von B.C. Schiller, ist der zweite fesselnd und spannungsgeladen Cold-Case-Thriller, indem Levi Kant und Olivia Hofmann gemeinsam ermitteln.

Bei Ausgrabungsarbeiten finden Bauarbeiter am Donaukanal eine verweste Kinderleiche. Das Opfer ist die kleine Rosa, eine zu Lebzeiten hochtalentierte Ballerina, die vor fünf Jahren spurlos verschwand. Der Schausteller Andreas Sperl gestand die Tat, sitzt seitdem im Gefängnis, doch er hat nie verraten wo er die Leiche vergraben hatte. Das macht Ex-Kommissar Levi Kant und Psychiaterin Olivia Hofmann stutzig, die den Fall erneut aufrollen und gemeinsam ermitteln.
Doch neben dem toten Kind wird auch ein Halstuch gefunden, in dem der Name Juli eingestickt ist. Auch Olivias Tochter gilt seit fünf Jahren zusammen mit ihrem Vater als vermisst. Ist ihr ebenfalls schlimmes widerfahren und wird man auch ihre Leiche finden? Levi und Olivia befragen Sperl, decken Geheimnisse und Ungereimtheiten auf und glauben nicht mehr an seine Schuld. Doch umso intensiver sie ermitteln, so gefährlicher wird es auch für die beiden.

Mit einem unglaublich spannungsgeladenen Einstieg schafft es das Autorenduo ohne Umwege schnell mitten ins Geschehen zu entführen. Man ist gefesselt von den gut und wendungsreich konstruierten Ereignissen die durchgehend für beste Unterhaltung, Nervenkitzel und konstant aufkommende Spannungsbögen sorgen. Auch der Verlauf der Handlung ist mitreisend ausgearbeitet, die Handlungsstränge fügen sich gekonnt zusammen und haben bei mir für atemraubende Lesemomente gesorgt. 

Die Charaktere sind eine bunte Mischung aus authentisch, teilweise skurril und geheimnisvollen Persönlichkeiten, denen man nicht unbedingt begegnen möchte, aber gleichfalls gerne folgt und gespannt auf ihre Entwicklung im weiteren Verlauf ist. 

Auch der locker, leichte und total fliessend zu lesende Schreibstil, die kurzen Kapitel haben gut durch die Handlung geführt um mir ein kurzweilig aber überaus mitreisendes Lesevergnügen bescheren können. Obwohl ich zeitweise dachte den Täter enttarnt zu haben, wurde ich tatsächlich durch eine unvorhersehbare Wendung überrascht das für mich in ein auflösend und gut dargestelltes Ende mündet, das mir hervorragend gefallen hat. 

Erneut ein überaus empfehlenswerter Thriller der mich vom fesselnden Einstieg bishin zur letzten Seite mitreisend und begeistern konnte. Absolut lesenswert für alle Thriller Fans, auch ohne Vorkenntnisse der Levi Kant-Reihe. 

Bewertet mit 5 von 5 ⭐️

Produktinformation

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 2828 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 303 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl:2919808397
  • Verlag: Edition M (24. September 2019)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07PSN2S6R
  • Preis: 4,99€

Tödlicher Halt Kindle Ausgabe von Arne Dessaul (kindle)

Wenn Zivilcourage zur tödlichen Gewalt wird

„Tödlicher Halt“ von Arne Dessaul ist ein etwas anderer Krimi über Rassismus, rechte Gewalt und zeigt wie schmal der Grad zwischen Zivilcourage und Mord ist.

Die beiden Studenten Daniel und Bernd bessern ihren Lebensstandard mit Kurierfahrten für einen Bonner Hehler auf. Bei ihrer Durchreise Richtung Berlin kehren sie in ein nahegelegenes Lokal ein und lernen dort den türkischen Besitzer Ali kennen. Doch schon kurze Zeit später, wird die Kneipe durch eine Gruppe hasserfüllter Skinheads aufgesucht, die den Wirt fremdenfeindlich und auf brutale Art und Weise attackieren. Um das Leben des Wirtes und ihr eigenes zu retten nutzen sie die mitgeführte Kurierware die aus zwei P1 Waffen besteht – die Folge daraus ist ein Blutbad aus acht Toten. Kommissar Helmut Jordan von der Kripo Wolfenbüttel beginnt zu ermitteln, das sich zu einem brisant und gefährlich komplizierten Fall entwickelt.

Arne Dessaul hat mit „Tödlicher Halt“ einen etwas anderen Krimi geschrieben, indem er sich mit der Thematik Fremdenfeindlichkeit, rechte Gewalt und Rassismus befasst. Doch wie weit darf das eigene Einschreiten und Zivilcourage gehen, wann ist es Mord? Ein schmaler Grad bei dem die Gerechtigkeit schnell in blutigem Hass endet. Gerade durch die jüngsten Ereignisse in Halle, gewinnt Arne Dessauls Werk ebenfalls an Brisanz, indem er gleich zu Beginn ein hochaktuell und explosives Szenario schildert.

Angestachelt von den Ereignissen in Hoyerswerda, nach der Wiedervereinigung im Jahr 1992, zieht ein rechte Mob Skinheads durch die Dörfer, die den dort lebenden Ausländern mit Hass, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit begegnen. Die Charaktere Daniel und Bernd handelt in Selbstjustiz, nutzen Waffen und töten. Obwohl der Autor durch einen gut geschildert und erschreckend aktuellen Fall schnell in die rechte Szene entführt, stand ich beim lesen teilweise vor einem moralischen Dilemma. Denn einerseits sollte man unter keinen Umständen wegschauen, doch wann endet das mutige und furchtlose Eingreifen wie es Daniel und Bernd in diesem Fall getan haben, das mit einer Vielzahl an Toten endet?

Der Schreibstil war für mich anfangs etwas kompliziert und unstrukturiert, der sich jedoch mit der Zeit ganz fliessend liest und ein zügiges Vorankommen durch die kurzen Kapitel bereitet.

Aufgebaut ist die Handlung in zwei Erzählstränge, die durch konstanten Perspektivenwechsel, zeitweise für Spannung sorgen. Denn in einem Strang ermittelt Helmut anfänglich undercover in einer Disco um einen Drogenring aufzudecken und im weiteren Strang, begleitet man die beiden Studenten auf ihrer Kurierfahrt nach Berlin. Im weiteren Verlauf fügen sie die Stränge durch eine Reihe an Zufällen zusammen, die Studenten lernen zwei nette Mädchen kennen und befinden sich seit diesem Moment auf der Flucht vor den Rassisten und der Polizei. Verworren und brutale Albträume suchen Helmut und Daniel auf, das dem ganzen für mich einen ungewöhnlichen Touch verliehen hat. Auch das sehr offen gehaltene Ende war nicht ganz nach meinem Geschmack, für mich blieben einfach zu viele Fragen unbeantwortet, das zwar genügend Raum für unzählige Möglichkeiten bietet aber für mich insgesamt ein unbefriedigendes Ende war.

Obwohl gute Ansätze und Gedankengänge sich durch die Handlung ziehen, empfand ich die Handlungsstränge insgesamt auch als zu schnell abgearbeitet, hier hätte ein ausführlichere Darstellung der Handlung gut getan.

Auch wenn mich das Ende nicht wie erwartet begeistern konnte, ist es ein Krimi dem man sich nicht verschliessen sollte. Er öffnet die Augen und zeigt den schmalen Grad der Zivilcourage und den immer noch grossen Hass und Fremdenfeindlichkeit gegenüber Ausländern.

Bewertet mit 4 von 5 ⭐️

Produktinformation

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 854 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 204 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07SJ7LM7K
  • Preis: 2,99€

Die Bestie in mir: Band 1 und 2 Kindle Ausgabe von Toby Winter (Autor)

Geheimnisvoll, mitreisend und voller rätselhafter Wendungen

„Die Bestie in mir: Band 1 und Band 2“ von Toby Winter, ist ein rätselhafter und spannender Mistery-Thriller über Macht, Gewalt und geheimnisvoller Fabelwesen.

In Band 1 – Erwachen erhält Julien Da Costa durch den plötzlichen Tod seines Vaters eine geheimnisvolle Wolfsfigur. Seitdem stellt er nicht nur eine Reihe an körperlicher Veränderungen an sich fest, sondern ist auch dazu berufen einer von acht Beschützern zu sein. Mit der Hilfe der anderen Fendore, wie sich die Beschützer und Wolfshüter nenne, versucht Julien hinter sein rätselhaftes Familiengeheimnis zu kommen. Doch der Erde steht ein Feldzug des Bösen bevor, bei dem eine Reihe an unschuldiger Menschen ihr Leben lassen könnten, sollten sie nicht gestoppt werden.

In Band 2 – Zwiespalt geht es um vier Helden und ihre Schicksale. Zum einen wird Julien von den Baldur entführt, erfährt einiges über seine wahre Herkunft und muss sich für eine Seite der Macht entscheiden. Auch Kristin Juliens Verlobte wird enttarnt, entführt und bekommt Hilfe von Vivien Julien zu finden. Doch erste Zweifel kommen Kristin, ist Vivien wirklich eine so gute Freundin und was weiss sie über ihrer Vergangenheit? Laura ein junges Mädchen von dreizehn Jahren wohnt mit einigen anderen Kindern in einer Fünfhundert Jahren alten Eliteschule. Dort erfahren sie Zucht, Disziplin und die Härte der Folteraner. Und Brann, ein Mönch aus Überzeugung, der ein seltsames, altes Buch findet, fortan sein Leben zur Erforschung der Geheimnisse des Buches widmet, das gefährlich und beim lesen sogar tötet.

Toby Winter entführt in seinem Mistery-Thriller in eine Welt der Baldur und Wolfshüter, die durch eine Reihe düsterer Geheimnisse und mysteriöser Rätsel schnell in ihren Bann ziehen. Gefesselt von der unbändigen Fantasie des Autors und den gut ausgearbeiteten Charakteren, befindet man sich schnell mitten im Geschehen und fiebert regelrecht mit. Auch die Handlung baut sich mitreisend auf, die durch die Vision von Julien eine gewisse Raffinesse erhält. Denn diese führen ihn anfangs immer wieder in die Gegenwart, das für einen belebend, wendungsreich und rätselhaften Verlauf der Handlung sorgen konnte.      

Ebenfalls gut gefallen hat mir die Erzählweise, die aus der Sicht von Julien geschildert wird. Hierdurch erhält man beim lesen einen tieferen Blick auf die Ereignisse, persönlichen Sichtweisen und Gedanken der Figuren. Auch die Charaktere sind verständlich ausgearbeitet, in die man sich gut hineinversetzen und durch detaillierte Schilderungen, bildhaft vorstellen konnte. Konstant herrscht eine durchgehende Spannung, die durch überraschend und einer Reihe rätselhafter Wendungen für Abwechslung und rege Unterhaltung sorgen.

Der Schreibstil von Toby Winter ist total angenehm, leicht und mitreisend, die Kapitel sind kurz gehalten und lesen sich durch die Perspektivenwechsel der Geschehnisse, fliessend und spannend.

Insgesamt haben mir beiden Bänden gut gefallen, wobei ich den ersten Teil etwas mysteriöser und spannender vom Verlauf fand. Der zweit Band ist durch die vielen Perspektivenwechsel der Charaktere etwas verstrickter gefädelt aber gleichfalls gut beschrieben. Allerdings bleiben für mich am Ende zuviel Fragen ungeklärt und offen bei denen ich erwartet hätte das sie am Ende zusammenführen oder geklärt werden.

Ein Mistery-Thriller der aber im Ganzen spannend ausgearbeitet, unterhaltsam und Spass bereitet hat zu lesen.

Bewertet mit 4 von 5 ⭐️

Produktinformation

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 9768 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 583 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07GQ8W861
  • Preis: 1,99€

Im nächsten Leben werd ich Mann!: Die hohe Kunst des Lockerbleibens: Ein Crashkurs für Heldinnen des Alltags Broschiert – 1. Oktober 2019 von Mirja Regensburg (Autor)

Humorvolle Sichtweisen zwischen Mann/Frau ein Crashkurs für Frauen 

„Im Nächsten Leben werd ich Mann!“ von Mirja Regensburg, ist eine total witzig und charmant amüsanter Crashkurs über das Verhalten von Mann und Frau.

Mit dem Titel im nächsten Leben werde ich Mann! beschäftigt sich Mirja Regensburg mit der hohen Kunst des Lockerbleibens. Wie sähe eigentlich ein Leben als Mann aus, mit dem Wissen einer Frau? Eine Frage die sich vermutlich jeder schon einmal gestellt hat. Angefangen mit dem Duschgel für oben und unten, ein Bikinibesuch der lediglich fünf Minuten in Anspruch nimmt oder beim ersten Date einfach mal die Klamotten anlassen, die man sowieso schon den ganzen Tag über anhatte. Das Leben könnte so einfach sein.

Geht nicht? Geht alles, sagt Mirja Regensburg in ihrem Buch. Denn Männer können das, weil sie locker bleiben, wo wir Frauen uns einen Kopf darüber zerbrechen.

Mirja Regensburg, bekannt aus der Quatsch Comedy Serie hat viele Talente, ist humorvoll, witzig und jetzt auch Autorin. Getreu dem Motto „einfach machen“ ist ihr Buch eine humorvolle Hommage ans vermeintlich starke Geschlecht und ein kleiner Leitfaden wie Frau sich nicht allzu ernst nimmt. 

Total amüsant und mit Wortzwitz unterlegt, beschreibt sie Alltagssituationen zwischen Mann und Frau und gewinnt durch ihre authentisch, fröhlich und schonungslos ehrliche Art schnell eine Menge an Sympathiepunkte. Mit einem Kopfnicken und leider viel zu oft, habe ich mich in einigen ihrer beschriebenen Erlebnisse wiederfinden können, konnte über die unterschiedlichen Sichtweisen schmunzeln, immer wieder lachen und haben mich durchgehend charmant unterhalten gefühlt. 

Doch Mirja Regensburg zeigt nicht nur einige Verhaltensmuster wie Mann und Frau in den jeweiligen Situationen damit umgehen, sondern lässt auch total unverblümt ihre ganz eigenen Erlebnisse in die Handlung mit einfliessen. So schildert sie ein verrückt ausgeflipptes Date, berichtet über ihre selbst erfundene Muffinjeans und beschreibt warum sie im nächsten Leben Mann sein will. Auch Mirjas zusammengefasste Tipps jeweils am Ende jeden Kapitels haben wir total gut gefallen von der sich Frau wirklich das ein oder andere von einem Mann abschauen kann.

Der Schreibstil liest sich ungemein fliessend, ist amüsant, frech und mit Wortwitz unterlegt, so als würde man gerade neben Mirja Regensburg sitzen oder einer ihrer Auftritte besuchen. 

Ich habe mich insgesamt total gut unterhalten gefühlt, das Buch in kürzester Zeit durchgelesen und werde versuche das Leben einfach mal lockerer zu nehmen und mehr zu leben. Getreu Mirjas Motto – einfach machen.       

Absoluter Lesetipp für Frauen. 

Bewertet mit 5 von 5 ⭐️

Produktinformation

  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: Eden Books – Ein Verlag der Edel Germany GmbH; Auflage: 1. (1. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959102267
  • ISBN-13: 978-3959102261
  • Preis: 16,95€

Im nächsten Leben werd ich Mann!: Die hohe Kunst des Lockerbleibens: Ein Crashkurs für Heldinnen des Alltags Broschiert – 1. Oktober 2019 von Mirja Regensburg (Autor)

Humorvolle Sichtweisen zwischen Mann/Frau ein Crashkurs für Frauen 

„Im Nächsten Leben werd ich Mann!“ von Mirja Regensburg, ist eine total witzig und charmant amüsanter Crashkurs über das Verhalten von Mann und Frau.

Mit dem Titel im nächsten Leben werde ich Mann! beschäftigt sich Mirja Regensburg mit der hohen Kunst des Lockerbleibens. Wie sähe eigentlich ein Leben als Mann aus, mit dem Wissen einer Frau? Eine Frage die sich vermutlich jeder schon einmal gestellt hat. Angefangen mit dem Duschgel für oben und unten, ein Bikinibesuch der lediglich fünf Minuten in Anspruch nimmt oder beim ersten Date einfach mal die Klamotten anlassen, die man sowieso schon den ganzen Tag über anhatte. Das Leben könnte so einfach sein.

Geht nicht? Geht alles, sagt Mirja Regensburg in ihrem Buch. Denn Männer können das, weil sie locker bleiben, wo wir Frauen uns einen Kopf darüber zerbrechen.

Mirja Regensburg, bekannt aus der Quatsch Comedy Serie hat viele Talente, ist humorvoll, witzig und jetzt auch Autorin. Getreu dem Motto „einfach machen“ ist ihr Buch eine humorvolle Hommage ans vermeintlich starke Geschlecht und ein kleiner Leitfaden wie Frau sich nicht allzu ernst nimmt. 

Total amüsant und mit Wortzwitz unterlegt, beschreibt sie Alltagssituationen zwischen Mann und Frau und gewinnt durch ihre authentisch, fröhlich und schonungslos ehrliche Art schnell eine Menge an Sympathiepunkte. Mit einem Kopfnicken und leider viel zu oft, habe ich mich in einigen ihrer beschriebenen Erlebnisse wiederfinden können, konnte über die unterschiedlichen Sichtweisen schmunzeln, immer wieder lachen und haben mich durchgehend charmant unterhalten gefühlt. 

Doch Mirja Regensburg zeigt nicht nur einige Verhaltensmuster wie Mann und Frau in den jeweiligen Situationen damit umgehen, sondern lässt auch total unverblümt ihre ganz eigenen Erlebnisse in die Handlung mit einfliessen. So schildert sie ein verrückt ausgeflipptes Date, berichtet über ihre selbst erfundene Muffinjeans und beschreibt warum sie im nächsten Leben Mann sein will. Auch Mirjas zusammengefasste Tipps jeweils am Ende jeden Kapitels haben wir total gut gefallen von der sich Frau wirklich das ein oder andere von einem Mann abschauen kann.

Der Schreibstil liest sich ungemein fliessend, ist amüsant, frech und mit Wortwitz unterlegt, so als würde man gerade neben Mirja Regensburg sitzen oder einer ihrer Auftritte besuchen. 

Ich habe mich insgesamt total gut unterhalten gefühlt, das Buch in kürzester Zeit durchgelesen und werde versuche das Leben einfach mal lockerer zu nehmen und mehr zu leben. Getreu Mirjas Motto – einfach machen.       

Absoluter Lesetipp für Frauen. 

Bewertet mit 5 von 5

Produktinformation

  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: Eden Books – Ein Verlag der Edel Germany GmbH; Auflage: 1. (1. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959102267
  • ISBN-13: 978-3959102261
  • Preis: 16,95€

I miss you Daddy: Ein Ostwestfalenkrimi Kindle Ausgabe von Mary-Anne Raven (Autor)

Fesselnd und spannender Ostwestfalenkrimi

„I miss you Daddy“ von Mary-Anne Raven, ist ein konstant spannungsgeladen und gut durchdachter Ostwestfalenkrimi, der bis zum Schluss fesselt.

Seit dem tragischen Autounfall bei dem Maries Mann ums Leben kam und sie selbst schwer verletzt wurde, gleich ihr Leben einem Scherbenhaufen. Nur mit grösster Mühe schafft sie es nach einem längeren Krankenhausaufenthalt, sich wieder zurück ins Leben zu kämpfen.
Als sie bei einem Spaziergang einen abgetrennten Finger findet und auf eine blutverschmierte Hinterhoftür stösst ist sie schockiert. Ein furchtbares Verbrechen, bei dem ein Mädchen vermisst wird und das in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft. Marie beginnt auf eigene Faust zu Ermitteln und stürzt sich voller Eifer auf die Suche nach dem vermissten Mädchen, die sich mehr und mehr zu einer blutigen Schnitzeljagd entwickelt. Denn der Entführer treibt ein perfides Spiel mit den Eltern des Opfers, lässt ihnen Einzelteile ihrer Tochter zukommen und die Polizei scheint Machtlos.

Mary-Anne Raven schaffte es mich durch einen gut durchdacht und mitreisenden Einstieg gleich zu Beginn, für die Geschichte zu begeistern. Gefesselt von den Ereignissen, verfolgt man gespannt den Verlauf der Handlung der durchgehend unterhaltsam und spannungsgeladen ist. Auch die Charaktere sind authentisch ausgearbeitet, über die man zwar nicht in der Tiefe aber trotzdem ausreichend Details erfährt um sich gut mit ihnen identifizieren zu können. Besonders die kurzen Kapitel und der flockig, locker, leicht zu lesende Schreibstil haben mir gut gefallen der mich zügig durch die Geschichte bringen konnte. Die Handlungsstränge fügen sich gegen Ende gekonnt zusammen, und obwohl ich im Bezug auf den Täter kurzzeitig eine Vorahnung hatte, schafft es Mary-Anne Raven mich, mit einer unvorhersehbaren Wendung nochmals zu Überraschen.
Insgesamt habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt, der Schreibstil ist locker, die Handlungsverläufe sind fliessend und es bleibt durchgehend spannend.

Ein fesselnd und absolut empfehlenswerter Ostwestfalenkrimi der mich begeistern konnte.

Bewertet mit 5 von 5

Produktinformation

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 360 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 167 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07YK3K6Y6
  • Preis: 2,99€

Kalle Körnchen: Ein kleiner Sandmann greift nach den Sternen Gebundenes Buch – 18. Juli 2019 von Lucy Astner (Autor), Julian Meyer (Illustrator)

„Kalle Körnchen: Ein kleiner Sandmann greift nach den Sternen“ von Lucy Astner, ist der zweite Band, mit zauberhaften Vorlesegeschichten, wunderhübschen Illustrationen für die schönsten Träume.

Weit hinter den tiefsten Tälern und den höchsten Bergen, lebt der Sandmann gemeinsam mit seinen Arbeiter- Hirten und Traumwichteln, die den Kindern bei Nacht die schönsten Träume bescheren. Hier findet man tanzende Traumschäfchen durch die Nacht hüpfen, wo Sternschnuppen-Wünsche in Erfüllung gehen, sind ganz bestimmtTraumwichtel Kalle Körnchen mit Frechdachs Flick am Werk.

Erneut ist es Lucy Astner mit ihren knuffigen Charakteren Kalle Körnchen und Frechdachs Flick wiedermal bestens gelungen, eine Sammlung aus zehn abgeschlossenen Gutenachtgeschichten für die schönsten Träume entstehen zu lassen. Gleich zu Beginn sorgt Frechdachs Flick für ein spannend und kindgerecht aufregendes Abenteuer, das sowohl meine Kinder als auch mich immer wieder in seinen Bann ziehen kann. Denn mit jeder Menge Mut und einer grossen Extraportion Schlafsand im Gepäck, meistern die beiden Freunde jedes noch so grosse Abenteuer. Sie sind gewitzt, pfiffig und sympathisch ausgearbeitet die man gerne durch ihre Liebenswerte Art in sein Herz schliesst.
Auch die einzelnen Geschichten sind sehr liebevoll, kindgerecht spannend, abenteuerreich und mitreisend ausgearbeitet, die trotz hohem Unterhaltungswert mit harmonisch, ausklingenden Gutenachtwünschen für einen guten Schlaf enden und kleine Schlafmützen sanft ins Land der Träume gleiten lassen. Für uns sind die zauberhaften Vorlesegeschichten von Kalle Körnchen schon fester Bestandteil beim zu Bett gehen geworden, die jeden Abend aufs Neue begeistern und uns gut gefallen.

Ebenfalls haben die einzelnen Geschichten eine gute Länge, eigenen sich hervorragend zum Vorlesen als Gutenachtgeschichten und sind für Kinder gut verständlich ausgearbeitet. Besonders die liebevollen grossen und farbenfrohen Illustrationen passen hervorragend zu den Geschichten, unterstreichen die Handlung ganz wundervoll und haben die kleinen Helden ein Stück weit lebendiger gemacht. Man wünscht sich regelrecht, das Kalle Körnchen und Frechdachs Flick auch bei einem selbst in der Nacht vorbeischaut und mit Traumsand versorgt.

Auch der locker, leichte mit Humor unterlegte Schreibstil liest sich fliessend und total angenehm der die Geschichte für Kinder gut verständlich ausgeführt ist.

Insgesamt ein absolut empfehlenswertes Vorlesebuch für Kinder, das mit tollen, kindgerecht und spannenden Gutenachtegeschichten für angenehme Träume sorgt.

Bewertet mit 5 von 5

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Esslinger Verlag; Auflage: 1. (18. Juli 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3480234712
  • ISBN-13: 978-3480234714
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre
  • Preis: 11,00€

Ein kleiner Kuchen von der Pfann…: Geschichte eines Pfannkuchens (Berliner/Krapfen), 3-99 Jahre Kindle Ausgabe von Jana Sohnekind (Autor, Illustrator)

Auftakt der kleinen Pfannkuchen-Reihe

„Ein kleiner Kuchen von der Pfan“ von Jana Sonekind,  ist ein niedliches Bilderbuch in Reimen geschrieben und ein echter Mutmacher für kleine Kinder zum Vorlesen.  

Es ist die Geschichte eines Pfannkuchens, der anstatt wie üblich mit Marmelade, stattdessen mit Senf gefüllt wird. Doch das ist des Pfannkuchens Glück, denn er bleibt als einziger mit einem abgebissenen Eck als sein Markenzeichen auf dem Teller übrig und kann von nun an die grosse Welt entdecken.

Jana Sonekind hat mit dem kleinen Pfannkuchen nicht nur einen ganz niedlichen Charakter, sondern auch eine schöne Geschichte erschaffen, die mit einer wichtigen Moral endet. Den trotzdessen das man vielleicht in diesem Moment Pech zu haben scheint, hat alles auch immer etwas gutes, nämlich: „Sei trotz Pech recht frohen Mutes, manchmal hat es auch was Gutes!“ Auch ist die Geschichte mit dreizehn Seiten nicht zu lang, verständlich und in Reimen geschrieben. Und zu guter letzt, erfährt man am Ende auch noch etwas Wissenswertes über die kleinen, runden und leckeren Pfannkuchen, Berliner oder Krapfen, die nicht nur an Silvester oder Karneval sehr beliebt sind.

Eine süsse kurze in reimen geschreibene Geschichte, wunderhübsch Illustriert für kleinere Kinder zum Vorlesen.

Bewertet mit 5 von 5 ⭐️


Produktinformation

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 2469 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 12 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 0,99€

Geisterfahrer: Der zweite Fall für die Gesellschaft für unkonventionelle Maßnahmen: Kriminalroman Gebundenes Buch – 15. Oktober 2019 von Michael Opoczynski (Autor)

Ein etwas anderer Kriminalroman der meinen Geschmack nicht treffen konnte

„Geisterfahrer“ von Michael Opczynski, ist ein etwas anderer Kriminalroman und handelt über Schutzgeld, Mafia und die Vertuschung der Automobilindustrie.

Pasquale Bianchi betreibt in Berlin ein gut laufendes Italienisches Restaurant, bis er von einer Bande Mafiosis Schutzgelderpressungen erhält. Auch einige andere Italienische Restaurants sind betroffen, das sie seitdem in Angst und Schrecken versetzt. Doch Bianchi setzt sich zur Wehr kann und möchte nicht mehr zahlen und wird Opfer eines Brandanschlages auf sein Lokal. Ein harter Fall für die Gesellschaft in der eine aussergewöhnliche Ermittlertruppe sich zusammenschliesst, um mit unkonventioneller Massnahmen im Auftrag der Gerechtigkeit, gegen die Schutzgelderpressungen, Mafiosis und Automobilindustrie vorgehen.

Michael Opczynski schreibt in seinem zweiten Fall einen unblutig und etwas anderen Kriminalroman, in dem er der Geschichte leider auch durch teilweise zu sehr im Detail ausgeführten Beschreibungen die Spannung nimmt. Obwohl die Thematik der Schutzgelderpressung, Mafiosis und das Vertuschen der Automobilindustrie durchaus brisant und interessante Themen sind, konnte mich Michael Opcznski zu wenig dafür begeistern. Die Charaktere werden zwar sehr im Detail geschildert, die man sich gut vorstellen kann, aber insbesondere die Mafiosis waren doch sehr verweichlicht ausgearbeitet, sodass sie für mich eher realitätsfern und wenig authentisch aussehen hat lassen. Auch die Handlungsverläufe waren sehr langatmig, in denen sich der Autor zu sehr auf Marken, Klamotten und Luxusgüter verstrickt, das für mich teilweise langweilig, ziemlich ernüchternd und irgendwie auch nicht zur Geschichte hat passen wollen.
Die mit Stichpunkten versehenen Überschriften am Anfang der Kapitel haben zum Teil ebenfalls zuviel vom Fortgang der Geschichte verraten und dadurch Wendungen im Verlauf der Handlung den überraschenden Effekt genommen.
Mit Perspektivenwechsel versucht Michael Opczynski zwar eine gewissen Spannung aufzubauen, die jedoch durch den zu kurz angebundenen Verlauf der Handlung gebremst wird, sodass man bis zum Schluss auf ein packendes Ereignis, gewartet hat. Der Schreibstil liest sich für mich ganz angenehm, fliessend das jedoch das Ruder nicht hat rumreisen können.

Leider hat mich die Geschichte überhaupt nicht begeistert und war für mich im wahrsten Sinne des Wortes eine Geisterfahrt.

Bewertet mit 2 von 5 ⭐️

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Benevento; Auflage: 1 (15. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3710900654
  • ISBN-13: 978-3710900655
  • Preis: 20,00€

Zimmer 19: Thriller (Tom Babylon-Serie 2) Kindle Ausgabe von Marc Raabe (Autor)

Spannend aber teilweise etwas langatmig

„Zimmer 19“ von Marc Raabe, ist der Folgeband der Zimmer 17- Reihe in dem das Ermittlerduo Tom Babylon und Psychologin Sita Johanns gemeinsam in einem weiteren Mordfall ermitteln.

Bei der Eröffnungsfeier der Berlinale wird zum Entsetzten der Anwesenden ein Snuff-Film abgespielt mit einer unmissverständlichen Nachricht am Ende. Das Opfer, die Tochter des amtierenden Bürgermeisters Otto Keller gilt seit dem Zeitpunkt als vermisst.
Der leitende LKA Ermittler Tom Babylon und Psychologin Sita Johanns ermitteln unter Hochdruck, doch schon kurze Zeit später wird ein weiteres Mädchen vermisst. Was verschweigt der Bürgermeister und wer ist das junge Mädchen, das aussieht wie Tom Babylons vor Jahren verschwundene Schwester? Babylon beginnt zu hoffen doch noch Antworten zu erhalten über den Verbleib seiner Schwester, doch die Ereignisse überschlagen sich. Sita Johanns stellt fest, das es eine Verbindung zwischen den Opfern und ihrer Vergangenheit gibt, in der auch die Zahl 19 eine bedeutende Rolle zu spielen scheint.

Nach Schlüssel 17, schafft es Marc Raabe erneut, mich durch einen fesselnd und überaus mitreisenden Einstieg, wieder schnell mitten ins Geschehen zu entführen. Denn schon die Anfänge sind mehr als spannungsgeladen ausgearbeitet, die mich gespannt dem Verlauf der Handlung haben folgen lassen.

Aufgebaut ist die Handlung in zwei Erzählstränge die in Perspektivenwechsel für Unterhaltung und einen gewissen Nervenkitzel im Verlauf sorgen konnten. Denn zum einen wird unter Hochdruck im aktuellen Fall der vermissten Mädchen ermittelt und zum anderen wird man immer wieder in Sita Johanns Vergangenheit entführt, das für ein tiefes Eindringen ihrer Persönlichkeit und Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit preis geben. Auch reist die Suche nach Tom Babylons Schwester Viona und Gespräche mit ihr nicht ab, sind ein fester Bestandteil der Handlung, die ihn hoffen lassen, endlich Gewissheit über den Verbleib und das Verschwinden seiner vermissten Schwester zu erhalten. Auch schafft es Marc Raabe durch falsch gelegt Fährten, Verwischung von Fakten und Fiktionen die er gekonnt in die Handlung mit einfliessen lässt, mich immer wieder in die Irre zu führen. Doch obwohl ich den Handlungsverlauf insgesamt als Spannend empfand und die einfliessenden Gespräche mit Viona für einen gewissen Ermittlungserfolg sorgen konnten, war es mir diesmal insgesamt etwas zu überzogen, teilweise zu langatmig ausgeführt das mich am realistischen Verlauf der Handlung haben zweifeln lassen. Auch würde ich den Folgeband eher als Krimi betiteln dem es im Vergleich zum vorherigen Band ein wenig an Thrill gefehlt hat. Leider muss man ebenfalls im Bezug auf das Verschwinden von Viona auf die Fortsetzung hoffen, denn auch diesmal ist keine Aufklärung in Sicht.

Der Schreibstil wie gewohnt, fliessend, locker, leicht der ein zügiges Vorankommen, durch kurze Kapitel und Perspektivenwechsel ermöglicht.

Insgesamt eine spannend und fesselnde Fortsetzung der Tom Babylon und Sita Johanns-Reihe die mit unvorhersehbaren Wendungen, einem tiefen Blickwinkel in die Vergangenheit und nicht enden wollenen Spannungsbögen für gute Unterhaltung sorgen konnte. Auch wenn überzogen, teilweise langatmige Handlungsverläufe den Lesespass für mich etwas gedämpft und unrealistisch erscheinen haben lassen ist es eine zu empfehlenswerte Fortsetzung.

Bewertet mit 4 von 5 ⭐️

Produktinformation

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 2477 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 528 Seiten
  • Verlag: Ullstein eBooks; Auflage: 2. (30. August 2019)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07QWXZLYY
  • Preis: 12,99€