Man muss auch mal loslassen können: Roman Broschiert – 3. September 2018

Das Leben nicht kampflos aufgeben 
„Man muss auch mal loslassen können“ von Monika Bittl, ist ein humorvoll und ganz erheiternder Roman über drei Frauen, Freundschaft und Gemeinschaft.
Charlotte, Wilma und Jessy sind drei grundverschiedene Frauen unterschiedlichen Alters, die felsenfest entschlossen sind ihrem Leben ein Ende zu setzten.
Wilma ist Gastwirtin und hat ihren Lebenstraum eine Wirtschaft zu betreiben, entzogen bekommen. Schriftstellerin Charlotte erhält eine allesverändernde Diagnose ihres Hausarztes und Jessy erwischt ihre grosse Liebe inflagranti in ihrem Boxspringbett, mit einer anderen.
Für jede der drei Frauen ist die Lebenskrise perfekt, die am Tiefpunkt ihres Lebens angelangt sind.
Beim Gang zur Beratungsstelle lernen sich die Frauen kennen. Doch nach ein paar zum Scheitern verurteilte Versuche, einigermassen würdevoll aus dem Leben zu gehen, stellen die drei Frauen fest, das sie ein handfestes Problem mit ihrem Schutzengel haben.
Als das Trio dann auch noch auf zwei Möchtegern-Ganoven trifft, sehen sie ihre Chance und finden sich in einer einsamen Waldhütte wieder. Das Chaos ist perfekt.
Auf total vergnügte und unterhaltsam, humorvolle Art und Weise, lernen die fünf dem Leben die Stirn zu bieten, Liebe zu finden und zuzulassen, Lebensträume zu verwirken und das Leben keinesfalls kampflos aufzugeben.
Eine Geschichte die von der ersten Seite an unterhält, humorvoll und erheiternd ist. Die Thematik, eine Krise nicht bewerkstelligen zu können und sich den Freitod zu wünschen ist zwar alles andere als humorvoll, aber Monika Bittl schafft es soviel Witz und Charme in die Geschichte zu bringen die mit einem Augenzwinkern einfach erheitert. Ich habe teilweise Tränchen gelacht, konnte mit den Charakteren in ihren pikären Situationen mitfiebern und habe mich bis zum Schluss gut unterhalten gefühlt. Zwar nimmt der Witz an manchen Stellen etwas ab, die Geschichte flacht ab nimmt aber gegen Ende eine unvorhersehbare Wendung an die mir gefallen hat.
Auch Monika Bittls Schreibstil ist spritzig, humorvoll und fliessend, der für erheiternde Lesestunden gesorgt hat. Die Kapitel bestehen aus den Namen der einzelnen Charaktere wodurch man sich teilweise ganz gut in die Gefühlswelt deren Figuren hineinversetzten konnte.
Im Gesamten eine humorvolle und ganz erheiternde Geschichte über drei Frauen die durch einen unglücklichen Zufall, den Wert von Freundschaft und Gemeinschaft erleben.
 
  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (3. September 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342652323X
  • ISBN-13: 978-3426523230
  • Preis: 12,99€
Werbeanzeigen

Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir: Prosecco zum Lesen Taschenbuch – 7. September 2018

Spritzig, amüsant und total unterhaltsam
„Ich hab´s auch nicht immer leicht mit mir“ von Anne Vogd ist ein Prosecco zum lesen, unterhaltsam, charmant und durchweg spritzig.
Mit viel Selbstironie und Gelassenheit, unterhaltsam, sympathisch, und durchweg urkomisch lässt uns Anne Vogd an ihrem Alltagsspagad zwischen Berufsleben, perfekter Mutter und Ehefrau teilhaben. Mit einer guten Portion Humor, bekämpft sie die lauernden kleinen und grossen Krisen des Alltags nimmt sich selbst gerne auf die Schippe und kann auch mal über sich selber lachen.
Anne Vogd zeigt in ihrem Buch, wie man das Leben geniessen kann, ohne (Zitat aus dem Buch) sich wie ein Red Bull im Bioladen zu fühlen. Die Rheinländerin meistert ihren Alltag mit Kind und Regel unglaublich sympathisch, schreibt Kolumnen für diverse Zeitungen und hat ohne Scheu zu zeigen mit ü50 auch den Sprung ins Fernsehen gewagt. Sie ist eine Powerfrau und Frohnatur mit dem Herzen auf der Zunge, die meine Lachmuskeln beim lesen so dermassen strapaziert hat, das ich  noch heute über einige Stellen im Buch schmunzeln und beherzt lachen kann.
Auch wenn man noch nicht die ü50 erreicht hat ist es ein Buch das jede Frau gelesen haben sollte.
Auch ihr Schreibstil ist kreativ, locker, spritzig, fliessend und mitreisend der mich in kürzester Zeit durch die Kapitel mit schmunzelhaften Überschriften geführt hat. Ihre Ansichten sind weltoffen, gut recherchiert, ehrlich die aber auch zum umdenken anregen und keinesfalls etwas beschönigen. Ich hatte bis zur letzten Seite, unglaublich viel Spass beim lesen.
Ein charmant und spritziges Buch mit Augenzwinkern, zum schmunzeln und lachen für zwischendurch.
 
 
  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 1. (7. September 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548377858
  • ISBN-13: 978-3548377858
  • Preis: 10,00€