Storm oder die Erfindung des Fußballs

Storm ein absoluter Volltreffer

„Storm oder die Erfindung des Fussballs“ von Jan Birck, ist ein mitreisend und spannendes Kinderbuch über Freundschaft  mit echten Wikinger, Fussballstürmer und jede menge Abenteuer.

Storm fand kein gefallen daran, früh morgens aufzustehen um mit seinem Vater und älteren Brüdern zum Fischfang zu gehen. Es machte ihn auch keinen Spass, Abends müde die Netze zu flicken oder das Boot zu reparieren. Sein Traum war es einmal ein grosser Seefahrer und Krieger zu werden.
So kam es, das Storms Eltern ihn wegen seiner Faulheit und Nutzlosigkeit in eine Klosterschule steckten, die weit oben auf einem Fels erbaut wurde.
Doch Storm gelingt es, sich davonzustehlen, mit Luzifer dem kleinen rothaarigen Hund im Gepäck. Bei seiner Flucht fällt er jedoch ausgerechnet dem haarigen Ansgar in die Hände, einem echten Wickiger, mit Zöpfen an seinem Bart.
Auf dem Drachenschiff und später im geteilten Dorf der Wickinger muss Storm jedoch erstmal beweisen was er drauf hat.
Er konnte ja zu der Zeit noch nicht ahnen, das sein Namen noch soviel mehr für ihn parat hielt, bis ihm eine Erfindung gelingt die alles Verändert.

Die Geschichte beginnt mit dem Kennenlernen von Storm dem Held und Fussballstürmer der Geschichte. Er ist ein sympathisch wilder Kerl, der einfach mehr möchte, als Angeln und Netze flicken.
Mit einer Raffinierten Idee und seinem grossen Einfallsreichtum schafft er es nicht nur die Festung der Klosterschule zu verlassen, sondern schon nach wenigen Seiten, auch die Kinderherzen zu gewinnen. Nicht nur meine Kinder, sondern auch ich als Erwachsene, die die Geschichte teilweise vorgelesen hat, konnte mit Storm und seinen wilden Abenteuern, die er auf hoher See und bei den Wickingern erlebte, richtig gebannt mitfiebern. Einmal mit dem lesen begonnen, war es schier unmöglich aufzuhören und man wollte unbedingt wissen wie es weiter geht, die erklärend, spannend und voller Abenteuer steckte.

Jan Birck hat einen tollen, mitreisenden und fliessenden Schreibstil der richtig spass gemacht hat zu lesen und uns durch Situationskomik öfters zum schmunzeln und laut Lachen gebracht hat. Er schafft es auf eine so angenehm Art und Weise soviel Witz und Humor in seine Geschichte zu bringen, das wir konstant ein Dauergrinsen auf den Lippen hatten.
Die Geschichte besteht aus 22 Kapitel, mit humorvollen Überschriften die neugierig auf den weiteren Handlungsverlauf gemacht haben. Die Handlung baut sich verständlich auf, ist Kindgerecht, Abenteuerreich die Jungs und Mädchen wenn sie es nicht schon vorher waren, zu Fussballbegeisterten Fans gemacht hat. Aber auch die sagenhaft farbenfrohen und richtig lebendig wirkenden Zeichnungen des Autors, haben uns total gut gefallen und begeistert. Oftmals haben sie ganze Buchseiten geziert, die mit soviel Liebe bis ins kleinste Details gezeichnet wurden.
Jan Birck ist das Zusammenspiel von wunderschönen Illustrationen und einem spannenden Abenteuer total gut gelungen.

Wir hatten grossen Spass beim lesen, haben gelacht und mitgefiebert und können es schon jetzt kaum erwarten den zweiten Band von Storm und Luzifer zu lesen. Ein absolut empfehlenswertes Kinderbuch, das witzig, spannend und abenteuerreich ist, das sowohl grosse als auch kleine Fussballfans begeistert.
  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Carlsen (28. Februar 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551651256
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 10 Jahre
  • Preis: 12,99€
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s