Eine schöne und kindgerechte Geschichte über Pflegekinder- und Eltern

Das Kinderbuch „Das fremde Vogelbaby“, ist ein sehr liebevoll illustriertes und kingerechtes Lese- und Vorlesebuch für Kinder, über einen kleinen neugierigen Spatz und das Thema Pflegekind und Pflegeeltern, geschrieben von Natalie Schmidt & Nelli Suckau.

Endlich ist es wieder Frühling, der Wald duftet herrlich nach den blühenden Waldblumen und von überall ist der wunderschöne Gesang der Spatzen und Blaumeisen zu hören. Auch das kleine Spatzenkind, hat das schützende Nest verlassen, um mit seiner Mutter, die ersten Flugversuche zu unternehmen. Sie fliegen dich an den Bäumen und schützenden Ästen entlang denn das kleinen Spatzenkind ist noch nicht ganz so sicher im fliegen.
Doch seine Neugierde ist riesengross, denn es gibt einfach soviel Neues und aufregendes im Wald, für den kleinen Spatz zu entdecken.

Bis der kleinen Spatz in einem fremden Vogelnest, zwei Vogelbabys entdeckt und ihm daraufhin so viele Fragen einfallen, die er sogleich seiner Mutter stellt. Zum Glück treffen sie im Wald, auf die schlaue und sehr kluge grosse Eule, die sich zu ihnen setzt und dem kleinen Spatz und seiner Spatzenmama fast alle Fragen beantworten kann.

Sehr gut hat mir die Geschichte und die Botschaft dahinter gefallen.
Denn das kleine Spatzenkind, lernt bei seinen ersten Flugversuchen nicht nur das selbständige Fliegen, sondern auch einiges über das Thema Pflegekind und Pflegeeltern. Dabei treffen sie auf eine sehr kluge Eule die ihre Fragen hilfsbereit beantwortet.
Auch bei den Menschen kommt es immer wieder vor, das Kinder von Pflegeeltern aufgenommen werden. Dabei können sie genauso viel Liebe und Zuneigung erfahren, wie von ihren leiblichen Eltern. Manchmal bleiben sie bei den Pflegeeltern nur für eine kurze Zeit, manchmal ist die Zeit aber auch von längerer Dauer. Die Geschichte wird abgeschlossen mit einem sehr schöner Spruch, der aus der Bibel stammt, und die Geschichte damit abrundet.
Zum weiteren Diskutieren und Informieren, lädt die letzte Seite des Kinderbuches ein. Denn hier sind ein paar Fragen aufgeführt über die man nachdenken und in gemeinsamer Runde diskutieren kann. Auch wenn man sich selbst überlegt Kinder aufzunehmen oder zu pflegen, kann man sich Hilfe im Internet im Austausch mit Gleichgesinnten suchen.

Auch der Schreibstil der beiden Autorinnen Natalie Schmidt & Nelli Suckau, ist sehr schön und angenehm, die das Thema Pflegekind für Kinder sehr kindgerecht und verständlich in eine nette Kindergeschichte gepackt haben. Dabei sind die Sätze schön kurz gehalten, sodass auch schon Kinder ab 3 Jahren dem kindgerechten Lese und Vorlesebuch sehr gut folgen können.

Sehr passend zu der Geschichte des kleinen Spatzenkindes, sind auch die wunderschönen und sehr liebevoll gezeichneten Illustrationen, die aus der Feder von Swetlana Machleit stammen. Die grossen Bildillustrationen sehen aus wie wunderschöne Gemälde und gestalten sehr farbenfroh die Buchseiten des Kinderbuches. Der Text auf den Seiten ist nicht überladen, sodass die schönen und liebevoll gezeichneten Bilder hervorstechen und toll zur Geltung kommen, und doch hätte die Schrift für Kinder zum Selbstlesen ein wenig grösser sein können.

Uns hat das Kinderbuch, der kleine neugierige Spatz und das Thema angesprochen und gut gefallen. In diesem Kinderbuch, wird sogar schon ganz kleinen Kindern, das Thema Pflegekind und Pflegeeltern in einer netten und kingerechten Geschichte verständlich erklärt und näher gebracht, ohne das die Kinder beim lesen oder zuhören überfordert werden.
Ein sehr nettes und schön gestaltetes Kinderbuch das uns gut gefallen hat, und ich für Kinder ab 3 Jahren zum Vor- und Selbstlesen empfohlen kann.

https://www.amazon.de/dp/3869543361/ref=cm_cr_ryp_prd_ttl_sol_0

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s