Angenehmer Sitz, gut gepolstert und durch vielseitige Tragepositionen beliebig zu tragen

Durch die Gegend getragen zu werden, ist eines der Grundbedürfnisse jeden Babys. Gerade wenn sie noch so klein sind, brauchen sie die ständige Nähe und Geborgenheit der Mutter. Hier kann eine Tragehilfe den Alltag ungemein erleichtern. Denn die Baby und Kindertrage hilft und unterstütz nicht nur die Mutter beim tragen ihres Kindes, sonders sie ist auch noch vielfältig einsetzbar.

Eingepackt ist die Babytrage, in einer stabilen Kartonverpackung, die mit unzähligen Beispielbildern und Beschreibungen versehen ist. Im inneren befindet sich die Trage zusätzlich in einer transparenten Plastikverpackung, die sie gegen Schmutz und Flüssigkeiten beim Transport schützt. Im Lieferumfang enthalten, ist eine gepolsterte Baby- Kindertrage, die variabel in unterschiedliche Tragepositionen verändert werden kann. Eine Buchähnliche Bedienungsanleitung, beschreibt in kurzen Schritten, und in vielen verschiedenen Sprachen auf Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Chinesisch, wie die unterschiedlichen Trageposittionen angelegt werden.


Die schwarz/beige Babytrage besteht sowohl vom Obermaterial als auch in der Polsterung aus Polyester, wobei das innere beige und gewebte Material aus Polypropylen besteht. Die besonderen Eigenschaften von Polyesther sind, eine leichte Pflege, speichert die Wärme und ist wasserabweisend. Um den Rücken des Babys zu stützen, befindet sich eine gepolsterte Platte, die mit einem Klettverschluss befestigt ist. Für grössere Kinder kann sie einfach abgenommen werden, sodass das Kind mehr Bewegungsfreiheit in der Trage hat. Durch die gepolsterten Träger, und den seitlichen Klippverschluss, bietet die Kindertrage ein angenehmes Tragen, sowohl für die Mutter als auch für das Kind. Und auch der Vater kann sein Kind in der Trage, tragen.
Auf der Vorderseite, befindet sich eine kleine Tasche, die per Klettverschluss geschlossen wird, und Platz für kleine Spielsachen, Ersatzschnuller oder ein Lätzchen bietet. Oberhalb des Kopfes, ist eine abnehmbare schwarze Kapuze angebracht, die das Kind vor Sonne, Regen und Wind, schützt. Laut Hersteller, ist die Tragehilfe, für Babys und Kleinkinder von 3,6 kg bis 12kg und oder von 4-14 Monaten geeignet.


Besonders gut gefallen mir, die vielfältigen Tragepositionen die man jeweils dem Alter des Kindes, als auch den Vorlieben des Kindes beliebig anpassen kann. So finde ich für Babys und Kleinkinder die Hüfttrage besonders toll, die sowohl den engen Körperkontakt, als auch die Umgebung beobachten können. Aber auch die Bauchtrage ist für Babys, Kleinkinder und schon grössere Kinder zu empfehlen,die hierdurch die Nähe und Geborgenheit und Wärme der Mutter jederzeit spüren können. Für längere Spaziergänge oder einen Stadtbummel, eignet sich die Rückentrage sehr gut, und ist besonders für ältere Kinder ideal, die ihre Umgebung anschauen können, und nicht mehr soviel Aufmerksamkeit von den Eltern benötigen.


Egal ob man die Trage als Rücken-Bauch oder Hüfttrage verwendet, das Kind hat in jeder Trageposition einen festen Sitz, kann sich jedoch noch gut bewegen. Auch das eigene Tragegefühl empfinde ich als angenehm und geniesse besonders die enge Bindung und Nähe zu meinem Kind. Als unser Sohn noch recht klein war, habe ich am liebsten die Hüfttrage verwendet, das sie ein ähnliches Gefühl wie das seitliche Tragen gibt. Jedoch auch für Spaziergänge oder wenn man kleine Arbeiten im Haushalt machen muss, bietet sich die Bauchtrage sehr gut an. Als unser Sohn schon etwas fiter und munterer war, hat es im sehr gut gefallen, vorne raus zu schauen und alles zu beobachten. Die Rückentrage nutz mein Mann sehr gerne, wenn wir Ausflüge oder einen Spaziergang im Wald machen. Ich persönlich mag diese Position nicht so gerne, da ich das Kind nicht sehen, und ich die Nähe zum Kind nicht habe.
Auffallend ist die richtig gute und einwandfreie Verarbeitung und das verwendete strapazierfähige Material. Das Angenehme Tragegefühl, ist ausschlaggebend für mich, das ich die Trage so oft und gerne benutze.


Tragen tut den Babys gut und bietet, Wärme, Geborgenheit, Körperkontakt und Liebe ohne Distanz zwischen der tragenden Person und dem Baby. Man sagt sogar, das Babys und Kinder, die getragen werden, im Allgemeinen ruhiger, ausgeglichener und oft auch motorisch sowie psychisch den nicht getragenen Kindern einen Schritt voraus.

FAZIT
Die Babytrage ist  gut gepolstert, stabil und bietet einen guten Sitz, wobei sich das Kind noch gut bewegen kann. Sowohl für Babys als auch für Kleinkinder und Kinder, bietet die Trage in unterschiedlichen Tragepositionen, jeweils ein angenehmes Tragegefühl und eine einfache Handhabung. Ich finde sie richtig toll, fühle mich beim tragen sehr wohl und benutze sie sehr gerne. Auch das Preis/ Leistungsverhältnis finde ich angemessen und gut.

Ein herzliches Dankeschön, an die Firma Langforth Baby, die uns diese wundervolle und wertige Babytrage, zur Verfügung gestellt haben.

https://www.amazon.de/dp/B01ECEXDTY

Advertisements
Veröffentlicht in: Baby

7 Gedanken zu “Angenehmer Sitz, gut gepolstert und durch vielseitige Tragepositionen beliebig zu tragen

  1. isabellepf schreibt:

    Vielen Dank für den Beitrag. Mir ist bewusst das man das Kind nicht mit dem Gesicht nach vorne tragen soll wegen der Haltung, wobei ich bei der Beinstellung nichts negatives Festgestellt habe. Es ist Platz genug Luft und das Kind ist nah bei der Mutter.Vielen Dank für den Link

    Gefällt mir

    • Mina Rollgardina schreibt:

      Bei den Beinchen meine ich die M-Position.
      Bei allen Tragearten ist aber gerade die orthopädisch korrekte Anhock-Spreiz-Haltung der Kinder sehr wichtig. In dieser, auch M-Position genannten, Haltung sind die Beine etwa bis auf Nabelhöhe angehockt und leicht nach außen gespreizt. Po und Beine bilden somit ein „M“. Dadurch rutscht die Hüfte des Kindes nach vorn, der Rücken macht sich rund und unnötige Belastungen der Hüftköpfe sowie der Wirbelsäule werden vermieden.

      Gefällt mir

    • Mina Rollgardina schreibt:

      Bei den Beinchen meine ich die M-Haltung.
      Bei allen Tragearten ist die Anhock-Spreiz-Haltung der Kinder zu beachten. In dieser, Haltung sind die Beine etwa bis auf Nabelhöhe angehockt und leicht nach außen gespreizt. Po und Beine bilden also ein „M“. Dadurch rutscht die Hüfte des Kindes nach vorn, der Rücken macht sich rund und unnötige Belastungen der Hüftköpfe sowie der Wirbelsäule werden vermieden.

      Gefällt mir

  2. isabellepf schreibt:

    Vielen Dank für den vorherigen tollen Beitrag, der hat mir sehr Geholfen nochmals über die Babytrage nachzudenken. Wobei ich in erster Linie auf mein Kind geschaut habe, das sich sehr wohl zumindest denke ich das in der Trage gefühlt hatte. In der Regel legt man eine Trage ja auch nur dann an, wenn man unterwegs ist oder etwas im Haushalt machen möchte. Wobei ich sie als Hüfttrage schon richtig toll fand. Sobald die Kind dann krabbeln oder laufen können, ist es eigentlich auch schon vorbei mit der Trage da sie dann auch bereits ein stattliches Gewicht haben. Wegend er Sitzpositiion werde ich nochmals schauen diese ist zwar nicht verstellbar, aber vielleicht habe ich den kleinen für das Bild etwas schlecht hingesetzt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s