Ein Mord auf dem Golfplatz, herrlich witzig, spannend komisch

Der charmant witzige Lokalkrimi „Abgeschlagen“, ist der 3te Fall der Lissie Sommer Reihe indem ein Mord den Golfclub erschüttert und Lissie ihrem Kommissar kurzerhand beim ermitteln unter die Arme greift, geschrieben von Karin Schön.

Seit 1 Jahr, ist die 30 Jährige Lissie Sommer nun schon Pächterin der traditionsreichen Apfelweinwirtschaft des „Grünen Kränzchen“, inmitten der hessischen Idylle. Eigentlich hatte sie ihr Glück bereits in Köln als Reiseverkehrskauffrau versucht zu finden, doch ein Mord und die damit zusammenhängenden Umstände brachten sie schlussendlich wieder zurück in ihre alte Heimat Traunbach.

So freut sie sich nun umso mehr, das Kriminalkommissar Sebastian Loch es endlich geschafft hatte sich ein Herz zu gefasst und sie zum Essen auszuführen. Der Abend versprach romantisch und verheissungsvoll zu werden, auch das ausgewählte Restaurant und die Speissen waren himmlisch.

Doch als die beiden so richtig romantisch auf der Terrasse des Edelrestaurants des lokalen Golfclubs sitzen, da werden sie Zeugen einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Golfern. Es ging um das gewonnen Golfturnier am Vortag, das wohl nicht mit fairen und rechten Dingen zuging, zumindest so die Anschuldigungen.
Kurz darauf findet sich Lissie jedoch nicht wie angenommen in einer enger Umarmung mit ihrem Kommissar, sondern an einem Tatort mitten auf dem Golfplatz, wieder.

Einer der Clubmitglieder wurde ermordet und in der Umkleidekabine des Golfclubs aufgefunden. Niedergeschlagen mit dem 7er Eisen, und einem Ballmarker des Clubs im Mund. Bei dem Toten handelt es sich um Dieter Gerlach, der eigentlich nächste Woche seinen 60. Geburtstag bei Lissie im „Grünen Kränzchen“ feiern wollte.
Klar, dass Lissie sich da nicht raushalten kann, sie ist ja quasi persönlich betroffen. Und so lässt sie es sich nicht nehmen ihm unter die Arme zu greifen und nimmt gemeinsam mit Sebastian die Ermittlungen auf.

Obwohl ich die ersten beiden Fälle der Lissie Sommer Reihe nicht kenne und gelesen habe, konnte ich mich sehr schnell und gut mitten ins Geschehen hineinversetzten. Doch auch der charmant, witzige und angenehme Schreibstil haben ebenfalls dazu beigetragen, das man sich gut in Lissies Situation hineinversetzten und flüssig durch die Geschichte und die jeweiligen Kapitel gelangt. Die Kapitel werden anhand eines kurzen Titels witzig beschrieben und vermitteln einen ersten Eindruck was den Leser im Kapitel erwartet.
Schon ziemlich am Anfang beginnt die Geschichte reichlich verworren, romantisch und spannend indem ein erster Mord bei Lissies Date mit ihrem Kommissar passiert. Ein Umweltschützer der die Streuobstwiesen erhalten wollte, Bauunternehmer die lieber heute als Morgen die Bäume abholzen und dafür ein grosses Sport und Wellnesshotel aufbauen wollen, und eine Witwe die es nicht abwarten kann sich mit dem Geld des Grundstückverkaufs eine Finca auf Mallorca zu kaufen. Zwischen all dem Gewusel pfuscht dann auch noch der unfähige Privatdetektiv Schneider immer wieder herum. Dazu noch ein etwas waage ausgesprochenes Gerücht, einer alten illegalen Mülldeponie, die unter den Wiesen lauern soll. Und die beiden toten Clubmitglieder mit Ballmarker im Mund, die mit ihrem angrenzenden Wiesengrundstück, allen Anschein nach dem Bauvorhaben im Wege standen. Lissie Sommer ist mitten in ihrem Element und Ermittelt auf eigene Faust, sehr zum Leid von Sebastian der es gar nicht mag wenn sie sich mit ihre Spürnase einmischt.

Die Kneipenbesitzerin Lissie Sommer ist schon ein sehr zielstrebige und selbstsichere Persönlichkeit, die mir mit ihrere charmanten und aufmerksamen Art von Anfang an sehr sympathisch war. Sie schafft es mit witz und Hartnäckigkeit dem Kommissar unter die Arme zu greifen und lässt sich dabei auch nicht beirren oder einschüchtern, das mir richtig gut gefallen hat.
Auch Kommissar Loch übezeugt mit witz und charm der genau wie Lissie immer zum richtigen Zeitpunkt am Ort des Geschehens auftaucht oder sich befindet. Er ist von seiner Art etwas zurückhaltend, wirkt jedoch auf mich romantisch und zielstrebig, der mir ebenfalls als Hautpcharakter gut gefallen hat. Aber auch die weiteren Charaktere wie Lissies Eltern die einen lustigen Dialekt und ihre Nase genau wie Lissie gerne in fremde Angelenheiten gesteckt haben, sind sehr witzig rüber gekommen. Auch der Präsident Hans-Hermann Hoffmann, sowie Inge Gerlach oder auch der verbissene Umwelltschützer Rene Laufberger waren sind gut gewählt und beschrieben Charaktere, die die Geschichte authentisch gemacht haben. Die konstant aufkommende Spannung, hat dafür gesorgt, das man den Ermittlungen von Lissie und Sebastian gut folgen und regelrecht

Mir hat der Regionalkrimi der durch seine leichte, spannende und witzige Art begeistert und fesselt sehr gut gefallen. Denn man kann sich auch ohne die vorherigen Fälle zu kennen, sehr gut in das Ermittlerteam hineinversetzten und den Ermittlungen gut folgen. Ich hatte dabei immer etwas zum lachen und schmunzeln, die von einer zarten romantischen Stimmung umgeben war.

Abgeschlagen ist ein witziger und spannender Krimiroman mit einem Hauch Romantik und der 3te Fall der Lissie Sommer Reihe. Für mich ein Lesevergnügen begleitet mit Witz und Charme.

 

Advertisements

Lichtbogen Stabfeuerzeug, Megainvo Elektronisch Feuerzeug

 
Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich zum ersten mal von einem Plasma, Lichtbogen oder Elektrischen Feuerzeug gehört. Mein Interesse war sofort geweckt über Funktion und Nutzen. Doch war es eher der Preis der abschreckt, obwohl das Feuerzeug im Endeffekt langlebiger und um einiges praktischer ist, als ein normales Gasfeuerzeug.
Und so bin ich auf das

Lichtbogen Stabfeuerzeug, Megainvo Elektronisch Feuerzeug mit 15CM 360 Rotation  Stabform USB Lighter Kerzenanzünder Grillfeuerzeug Flammenlos & Windgeschützt Feuerzeug für Grill, Herd, Camping Indoor- & Outdoor-Aktivitäten

der Marke Magainvo auf Amazon gekommen.
Das elektrische Stabfeuerzeug ist eine tolle Alternative zum herkömmlichen Feuerzeug mit Gasfüllung. Es besitzt einen integrierten Akku, benötigt knapp 1 Stunde zum vollständig laden, und kann dann bis zu 300 mal benutzt werden. Der Schwanenhals ist komplett biegsam und ermöglicht neben dem Anzünden von Kerzen, Zigaretten, Grillanzünder, Kamin und Teelichtern auch das Anzünden von Windlichtern in tieferen Gefässen oder einem Gasherd und vielen weiteren. Zudem ist das Stabfeuerzeug mit einer Kindersicherung und Schieberegler versehen.

Allerdings und das wäre ein kleiner Tip an den Hersteller, sollte die Bedienung des Stabfeuerzeugs ein wenig besser und übersichtlicher in der Handhabung erklärt werden. Denn nur zu Beschreiben, dass das Stabfeuerzeug mit einer Kinderischerung und Schieberegler versehen ist, ist meiner Ansicht nach zu wenig. Zumindest gilt dies, wenn man ein Stabfeuerzeug zum ersten mal benutzt und kauft.
Vielmehr muss man den Schieberegler vor der Benutzung nach oben schieben, sodass der Powerknopf sichtbar wird und dann den besagten Knopf unterhalb des Schieberegler drücken. Somit entzündet sich sofort der Lichtbogen und während dem Drücken ist ein leichtes Knistern zu hören.
Ich bin bisher super zufrieden, nutze das Stabfeuerzeug total gerne und würde mich erneut dafür entscheiden.
 
 
Vorteile in Kürze
 
– Energiesparend & Wiederaufladbar
– Sichere und Bequeme Anzündung durch einen Lichtbogen
– Flammenlos und Windgeschütz
– Einfache Handhabung und Kindersicherung

Der Falter: Ein Wien-Krimi (Falco Brunner, Band 2)

„Der Falter“ von Michael Seitz ist ein fesselnder Wien-Krimi und Falco Brunners zweiter Fall, über häusliche Gewalt, Tod und Erlösung.

Privatdetektiv Falco Brunner ist gerade mit dem Auto zu seiner Ex-Frau Christina unterwegs um seine Kinder übers Wochenende abzuholen. Während einer unachtsamen Minute findet er sich plötzlich in einem tragischen Verkehrsunfall wieder, in dem er eine Frau auf offener Strasse überfahren haben soll.
Bei der Obduktion der Leichte, stellt sich jedoch heraus, dass das Unfallopfer beim Aufprall bereits tot war.
Allen Anschein nach, hat jemand die junge Frau ermordet und dann auf offener Strasse entsorgt.
Obwohl Brunner über den neusten Ermittlungsstand ziemlich erleichtert ist, fühlt er sich mitschuldig und ermittelt auf eigene Faust.
Auf den Spuren des Opfers, führen ihn seine Ermittlungen in ein Wiener Frauenhaus. Häusliche Gewalt und erschreckende Kindheitstraumata offenbaren sich dem Privatdetektiv. Das es sich um einen schmalen Grad, zwischen Opfer zum Täter, Macht und Ohnmacht handelt, begreift er erst, als seine Freundin und Sozialarbeiterin Paula bereits in grösster Gefahr schwebt. 

Der Falter ist bereits der zweite Band der Wiener Krimi-Reihe indem Falco Brunner ermittelt. Obwohl beide Bände für sich abgeschlossen sind, empfiehlt es sich zum besseren Verständnis, mit dem ersten Band einzusteigen. Denn auch wenn der Autor Michael Seitz, das Wichtigste aus dem ersten Band wiederholt und zusammengefasst hat, lernt man doch FalcoBrunners eher spezielle Art im ersten Band näher kennen und ggf. auch lieben. 
Ich persönlich empfand sogar, das Falco im zweiten Band mehr aus sich raus gekommen ist und dadurch mehr Gefühle und Emotionen gezeigt und preisgegeben hat. Auch die Nebencharaktere, Ermittler und bestehenden Charaktere, von denen reichlich vorhanden waren, kamen im Vergleich zum ersten Band gut zur Geltung, in die ich mich besser hineinversetzten konnte. Zwar hatte ich mit einem Zusammenspiel von Bruno und Falco gehofft, war jedoch mit der Sozialarbeiterin Paula auch ganz glücklich, die mir durch ihre freche und leicht aufmüpfige Art gut gefallen hat.

Der Schreibstil von Michael Seitz ist gewohnt angenehm, mitreisend und fesselnd zugleich, der mich durch eine Berg und Talfahrt, Emotionaler Gefühlsausbrüche und erschreckenden Erkenntinisse  genommen hat. Teilweise war ich über die kursivgeschriebenen Gefühle, Erlebnisse und Gedanken so erschüttert und entsetzt, die mich berührt und mir regelrecht unter die Haut gingen.
Kinder, häussliche Gewalt und Missbrausfälle, gefangen in der Abwärtsspriale der Partner, sind vom Autor gut recherchiert und erschreckend authentisch dargestellt worden.
Dabei schafft es Michael Seitz auch eine gleichbleibende Spannung aufzubauen, die mich an die Handlung und Geschichte regelrecht gefesselt hat. Mit mitreisenden Handlungsstängen, unvorhersehbaren Wendungen und einem Verwirrspiel das es in sich hatte, wusste Michael Seitz zu verwirren aber auch gleichzeitig zu fesseln. Denn Stellenweise war das Ganze so nervenaufreiben und packend für mich, das es mir schier unmöglich schien das Buch aus den Händen zu legen. 

Mit dem Krimi „der Falter“ hat Michael Seitz Im Vergleich zum ersten Band nochmals eine Schippe drauflegen können. Denn neben häuslicher Gewalt, einer Thematik sozialer Relevanz schafft er es, Spannung, nervenaufreibend und erschreckende Handlungsstränge authentisch darzustellen, dem ein Verwirrspiel und Krimifeeling der etwas anderen Art, an nichts fehlte.
Ein gelungener zweiter Fall der mich begeistert, gefesselt und von der ersten bis zur letzten Seite an mitgerissen hat.
 
 
  • Taschenbuch: 294 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (3. April 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426216760
  • Preis: 12,99€

Die verlorenen Kinder: Ein Wien-Krimi (FalcoBrunner, Band 1)

Erschreckend, authentisch, gerecht

„Die verlorenen Kinder“ von Michael Seitz, ist ein spannender Wiener Kriminalroman über Vergangenheit und Gerechtigkeit, in dem Falco Brunner in seinem ersten Fall ermittelt.

In Wiener Pflegeheime werden in kürzester Zeit gleich zwei Bewohner auf die gleich Weise ermordet. Eine verdächtige Person im Pflegepersonal ist schnell gefunden doch wie hängen die beiden Fälle miteinander zusammen?
Der Privatdetektiv Falco Brunner wir von der Witwe Susanne Markhof beauftragt, den Mörder ihres geliebten Mannes zu finden.
Brunner nimmt die Ermittlungen auf, die den suspendierten Polizeikommissar, tief in die erschreckende Vergangenheit Wiener Kinderheime führt. In den Mittelpunkt rücken einige Missbrauchsfälle aus den 60er Jahren unter denen bis heute noch die ehemalige Betroffen leiden.
Doch der hohe Preis der Gerechtigkeit gewinnt die Überhand.

Die Geschichte und deren Anfänge gingen mir echt unter die Haut und haben mich berührt, zutiefst erschreckt und erschüttert. Man merkt, das der Autor viel Zeit investiert hat sich mit Traumapatentien auseinanderzusetzen um eine erschreckend gerechte Geschichte, authentisch aufleben zu lassen.
Ehemalige SS-Mitglieder gliedern sich nach Kriegende in die Gesellschaft, teilweise auch in die kirchlichen Ämter ein und lassen dort ihre unfassbar dunklen Triebe aufkeimen. Erschütternd möchte man meinen, doch entspricht vieles leider der bitteren Wirklichkeit.

Die Charaktere werden gut beschrieben insbesondere Falco Brunner, der von seiner Art zwar ziemlich speziell und durch seine Krankheit zerfressen und oberflächlich wirkte, mir jedoch trotz allem sympathisch war und gut zur Geschichte gepasst hat. Etwas durcheinander bin ich mit den Figuren gegen Ende der Geschichte gekommen, da es schon sehr viele davon gab.
Die Handlung baut sich verständlich auf, die Thematik ist gut recherchiert und erschreckend aktuell und authentisch.

Durch den angenehm mitreisenden Schreibstil von Michael Seitz gelangt man flüssig durch die Kapitel die mit Wochentagen und teilweise mit Uhrzeiten versehen sind. Einen besonderen Schauder und leichte Gänsehaut, haben mir die kursivgeschriebenen Epiloge der Kinder bim lesen beschert.
Zwar ist das Ende für mich fast schon ein wenig vorhersehbar gewesen, wurde jedoch ausführlich dargestellt, das mir im Gesamten gut gefallen hat.

Der erste Fall von Falco Brunner ist spannend, mitreisend und erschreckend zugleich der mich gut unterhalten konnte.
  • Taschenbuch: 292 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. Mai 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10:3426216345
  • Preis:-12,99€

Storm oder die Erfindung des Fußballs

Storm ein absoluter Volltreffer

„Storm oder die Erfindung des Fussballs“ von Jan Birck, ist ein mitreisend und spannendes Kinderbuch über Freundschaft  mit echten Wikinger, Fussballstürmer und jede menge Abenteuer.

Storm fand kein gefallen daran, früh morgens aufzustehen um mit seinem Vater und älteren Brüdern zum Fischfang zu gehen. Es machte ihn auch keinen Spass, Abends müde die Netze zu flicken oder das Boot zu reparieren. Sein Traum war es einmal ein grosser Seefahrer und Krieger zu werden.
So kam es, das Storms Eltern ihn wegen seiner Faulheit und Nutzlosigkeit in eine Klosterschule steckten, die weit oben auf einem Fels erbaut wurde.
Doch Storm gelingt es, sich davonzustehlen, mit Luzifer dem kleinen rothaarigen Hund im Gepäck. Bei seiner Flucht fällt er jedoch ausgerechnet dem haarigen Ansgar in die Hände, einem echten Wickiger, mit Zöpfen an seinem Bart.
Auf dem Drachenschiff und später im geteilten Dorf der Wickinger muss Storm jedoch erstmal beweisen was er drauf hat.
Er konnte ja zu der Zeit noch nicht ahnen, das sein Namen noch soviel mehr für ihn parat hielt, bis ihm eine Erfindung gelingt die alles Verändert.

Die Geschichte beginnt mit dem Kennenlernen von Storm dem Held und Fussballstürmer der Geschichte. Er ist ein sympathisch wilder Kerl, der einfach mehr möchte, als Angeln und Netze flicken.
Mit einer Raffinierten Idee und seinem grossen Einfallsreichtum schafft er es nicht nur die Festung der Klosterschule zu verlassen, sondern schon nach wenigen Seiten, auch die Kinderherzen zu gewinnen. Nicht nur meine Kinder, sondern auch ich als Erwachsene, die die Geschichte teilweise vorgelesen hat, konnte mit Storm und seinen wilden Abenteuern, die er auf hoher See und bei den Wickingern erlebte, richtig gebannt mitfiebern. Einmal mit dem lesen begonnen, war es schier unmöglich aufzuhören und man wollte unbedingt wissen wie es weiter geht, die erklärend, spannend und voller Abenteuer steckte.

Jan Birck hat einen tollen, mitreisenden und fliessenden Schreibstil der richtig spass gemacht hat zu lesen und uns durch Situationskomik öfters zum schmunzeln und laut Lachen gebracht hat. Er schafft es auf eine so angenehm Art und Weise soviel Witz und Humor in seine Geschichte zu bringen, das wir konstant ein Dauergrinsen auf den Lippen hatten.
Die Geschichte besteht aus 22 Kapitel, mit humorvollen Überschriften die neugierig auf den weiteren Handlungsverlauf gemacht haben. Die Handlung baut sich verständlich auf, ist Kindgerecht, Abenteuerreich die Jungs und Mädchen wenn sie es nicht schon vorher waren, zu Fussballbegeisterten Fans gemacht hat. Aber auch die sagenhaft farbenfrohen und richtig lebendig wirkenden Zeichnungen des Autors, haben uns total gut gefallen und begeistert. Oftmals haben sie ganze Buchseiten geziert, die mit soviel Liebe bis ins kleinste Details gezeichnet wurden.
Jan Birck ist das Zusammenspiel von wunderschönen Illustrationen und einem spannenden Abenteuer total gut gelungen.

Wir hatten grossen Spass beim lesen, haben gelacht und mitgefiebert und können es schon jetzt kaum erwarten den zweiten Band von Storm und Luzifer zu lesen. Ein absolut empfehlenswertes Kinderbuch, das witzig, spannend und abenteuerreich ist, das sowohl grosse als auch kleine Fussballfans begeistert.
  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Carlsen (28. Februar 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551651256
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 10 Jahre
  • Preis: 12,99€

Fritzi Flitzeflink: Vorlesegeschichten Taschenbuch – 28. März 2018

Total lustige und unterhaltsame Vorlesegeschichten für Kinder

„Fritzi Flitzeflink“ von Marit Berson, ist eine Sammlung aus zwölf lustigen, spannenden und abenteuerreichen Jahreszeitengeschichten mit farbenfrohen Illustrationen für Kinder zum Vor und Selbstlesen.

Fritzi Flitzeflink ist weder Mensch noch Tier, hat flauschig, dichtes Fell und lebt hoch oben in einem Loch auf einem Tannenbaum. Gemeinsam mit ihren Freunden Mira, Schneck, Mauli und Ida liebt sie es den ganzen Tag im Zweiflüssewald zu spielen. Doch Fritzi kann auch zaubern, dann sprühen gelb, gold und weisse Funken aus ihren Fingern. Eigentlich sollte man sich dann ganz schnell verdrücken, denn Fritzis Zauber gehen oftmals schief und sie zaubert meistens nicht das was sie gerne möchte, das jedoch immer für tolle Abenteuer und Spass sorgt.

Das Kinderbuch beinhaltet zwölf lustige, turbulente, spannende und lehrreichen Abenteuer die den Jahreszeiten angepasst sind. Beginnend mit drei Frühlingsgeschichten startet die kobolddame Fritzi mit ihren Freunden in den Frühjahrsputz, zaubert sich ihr Zimmer sauber, erlebt eine turbulent- spannende Blattbootfahrt und bastelt einen Stinkehüpfer.
Die Geschichten sind allesamt total unterhaltsam, kindgerecht verständlich und bieten neben Spass und Spannungsmomenten auch einen lehrreichen Aspekt, der gekonnt mit in die Handlung mit einfliesst. Auch im Sommer, Herbst und Winter erleben die Freunde gemeinsam tolle Abenteuer die richtig spass gemacht haben zu lesen.
Fritzi Flitzeflink ist ein toll beschriebener Charakter, die durch ihre aufgeweckte, lustige und sypmathische Art, ihre Freunde ansteckt und immer für grosse und kleine Abenteuer zu haben war. Nur mit dem Zaubern klappt es nicht ganz so gut und jedes mal, wenn gold, weiss und gelbe Funken aus ihren Fingerspitzen sprühten waren Missgeschicke vorprogrammiert. Doch genau dieses nicht fehlerfreie Handeln hat schwung und Spass in die Geschichten gebracht und uns wärend dem lesen total gut unterhalten. Aber auch Fritzis Freunde wie Mira Maus, Mauli der mürrische Maulwurf oder Schneck und die vielen anderen Waldbewohner des Zweiflüssewalds wurden während dem lesen schnell zu lieblingscharakteren die wir gerne mochten. Selbst Magnus Maus, der fiese Cousin von Mira, mochten wir auf eine gewisse Art sher gerne, der für noch mehr Unterhaltung und Abenteuer gesorgt hat.
Auch der Schreibstil von Marit Bernson ist toll, einfach verständlich und kindgerecht, dem Kinder während dem Vorlesen gut folgen können. Die Sätze sind einfach und kurz gehalten, die Geschichten haben eine gute länge, zum Vorlesen die sich aber auch als Gute-Nacht-Geschichten gut bewährt haben.

Drollig schön und richtig liebevoll gezeichnet, sind auch die farbenfrohen Illustrationen im Buch, die von Corinna Arauner stammen. Sie schafft es durch ihre wunderschönen Zeichnungen die beschriebenen Geschichten richtig bildhaft und klar darzustellen. Nur leider waren es viel zu wenig Bilder zwischen den Geschichten, wir hätten zu gerne noch viel mehr Bilder beim lesen bestaunt und angeschaut.

Im Gesamten sind die Vorlesegeschichten spannend, abwechslungsreich und wunderschön Illustriert die für grossen Spass und Unterhaltung beim lesen gesorgt haben. Ein schöner und empfehlenswerter Vorlesepass für Kinder.

Taschenbuch: 100 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (28. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746090962
ISBN-13: 978-3746090962
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 – 8 Jahre
Preis: 8,99€

Nur wenn ich fliehe: Roman Taschenbuch – 1. Februar 2017

Spannend und rasanter Auftakt

„Nur wenn ich fliehe“ von Terri Blackstock ist eine nervenaufreibende Hetzjagd quer durch Amerika.

Seit Casey Cox ihren besten Freund Brent ermordet aufgefunden hat, befindet sie sich auf der Flucht, quer durch Amerika. Man verdächtig sie des Mordes, da nicht nur Blut des Opfers an ihren Händen und Schuhen klebt, sondern auch zahlreiche Beweise gegen sie sprechen. Denn der komplette Tatort ist mit Caseys Fingerabdrücken versehen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wird ausgerechnet ein früherer Freund von Brent, auf sie angesetzt. Der junge Ermittler Dylan ist der Beste in seinem Metier, Ex-Soldat mit einer posttraumatischen Belastungsstörung.
Während ihrer Flucht lernt Casey Miss Lucy kennen, die selbst in Schwierigkeiten steckt. Beim Versuch zu helfen, wird sie schliesslich von Dylan geschnappt. Eine Hetzjagd spannend und nervenaufreibend bis zum Schluss.

Angst pulsiert wie Blut in meinen Adern, in meinen Ohren, hinter den Schläfen. Ich habe keine Idee, wie ich meine Unschuld beweisen soll. Ich will nur überleben.
Der Auftaktroman beginnt so unglaublich spannend und rasant, das man sich von den ersten Seiten an, mit Casey verbunden und mit ihr auf der Flucht gefühlt hat. Ihre Vorgehensweise ist präzise und durchdacht, sie denkt von vornherein an alles und erzeugt dadurch eine ungemeine Spannung. Angefangen mit ihrem Smartphone das sie nicht nur einmal zerstückelt und entsorgt hat, achtet sie auch auf ihre Umgebung, auf Kameras und schneidet sich kurzerhand ihre Haare um ihr Aussehen zu verändern.
Obwohl man nicht von Anfang an im Bilde über die Flucht, das Warum und Wieso ist, macht doch das gesamte Herantasten an die Geschichte ungemein spass zu verfolgen und zu lesen.
Durch Hintergründe zu ihrem Vater, gewinnt man einen ersten Eindruck, lernt Miss Lucy, Dylan und die weiteren Charaktere kennen die im Gesamten, gut zur Geschichte gepasst haben.
Auch Casey ist ein toll beschriebener Charakter, die selbstlos beinahe fehlerfrei und ohne Ecken und Kanten zu haben handelt. Und doch hat sie mir gut gefallen die mehr Glück als Verstand zu haben scheint.
Eine gewisse Raffinesse gewinnt die Geschichte als Dylan ihr langsam aber sicher auf die Schliche kommt und auch Casey immer waghalsiger wird.

Total angenehm und fliessend ist der Schreibstil von Terry Blackstock der mit einem gewissen schwarzen Humor versehen ist , mir gut gefallen und damit einige Szenerien aufgelockert hat. Man gelangt flüssig durch die Kapitel, die Handlungstränge sind verständlich aufgebaut und es herrscht eine permanente Spannung die gegen Ende sogar noch gesteigert und richtig nervenaufreibend wird. Alles fügt sich am Schluss gekonnt zusammen, das jedoch noch Luft für weiter Fortsetzungen lässt.

Mir hat der Auftaktroman ausgezeichnet gefallen. Denn es herrscht eine gelungene Mischung aus Dramatik und Spannung, geht rasant los und ist fesselnd bis zur letzten Seite.

Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Brunnen; Auflage: 1 (1. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3765520748
ISBN-13: 978-3765520747
Originaltitel: If I Run
Preis: 15,00€

Zu nah: Thriller Neuerscheinung 2018

Fesselnd und überraschender Plot

„Zu Nah“ von Olivia Kiernan ist ein fesselnd und überraschender Plot über eine tote Wissenschaftlerin mit nervenaufreibenden Handlungssträngen, einer authentisch und sehr nahe kommenden Ermittlerin, allerdings mit etwas enttäuschendem Abschluss.

Detective Chief Superintendent Frankie Sheehan wir zu ihrem neuen brisanten Fall gerufen. Die angesehene Wissenschaftlerin Eleanor Costello wird erhängt in ihrem eigenen Schlafzimmer vorgefunden. Alles deutet auf Selbstmord hin, doch schon wenige Tage später wird eine weitere Frauenleiche gefunden. Schnell wird klar, das der Mörder eine sardistische Lust an brutalen Spielchen hat und die Morde zusammen hängen. Während Frankie auf der Suche nach dem Frauenmörder ist, durchlebt sie ihre eigene Hölle und es beginnt unaufhörlich ein Wettlauf gegen die Zeit.

Der Autorin Olivia Kiernan ist ein spannend und fesselndes Debüt gelungen indem die Ermittlerin Frankie Sheehan erneut einen brisanten Fall zu lösen hat. Sie ist durch ihren vorherigen Fall gezeichnet und obwohl man zu Beginn nur Häppchenweise Aufklärung über den Fall und Frankies Vergangenheit erfährt, sind die Handlungsstränge mitreisend und überraschend zugleich. Man kann erahnen das ihre Vergangenheit noch von Bedeutung ist und auch im Mordfall gibt es schon bald ein drastisches Vorankommen.

Frankie Sheehan ist ein sympathisch und authentischer Charakter, die eine motivierende Art an sich hat, ihr Team zu führen. Doch
obwohl sie eine hohe Empathiefähigkeit besitzt, die ihr ungemein beim Vorankommen der Ermittlungen hilft, ist dieser Vorteil auch Stellenweise sehr anstrengend gewesen. Ein Vorteil der auch gleichzeitig eine grosse Last bedeutet und Frankie in ihrer Arbeit zunehmend zermürbt. Doch umso weiter man im Fall vorangekommen ist, umso näher bin ich auch Frankie als Ermittlerin gekommen und es hat zunehmend Spass gemacht ihren Gedankengängen zu folgen.

Etwas kühl und holprig habe ich zu Beginn den Schreibstil der Autorin empfunden, dem ich nicht ganz so flüssig folgen konnte, das vermutlich an den kurzen Sätzen und Häppchen aus der Vergangenheit gelegen hat. Doch umso mehr sich die Geschichte entwickelt umso besser habe ich mich in die jeweiligen Handlungsstränge und Szenen einfinden können das auch meinen Lesefluss positiv veränderte. Spannend werden die Schilderungen im Bezug auf die Morde ausgeführt und man erhält als Leser einen faszinierenden Einblick in ein mir bisher völlig fremdes Milieu. Doch für mich hatte das Darknet auch etwas dunkles und geheimnisvolles an sich, das der Geschichte einen düsteren Touch verliehen, mir gut gefallen und gepasst hat.
Gänzlich unzufrieden und etwas enttäuscht war ich jedoch von der Auflösung des Falls und dem Ende im Allgemeinen. Denn der Täter erschien für mich wie aus der Luft gegriffen, die Aufklärung wirkte nicht richtig durchdacht und unzureichend, das mich mit offenen Fragen zurück gelassen hat.

Bis zum Schluss ein fesselnder, spannender und überraschender Plot, jedoch mit enttäuschendem und für die Geschichte schwachen Ausgang.

Broschüre: 368 Seiten
Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (3. April 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3959671830
ISBN-13: 978-3959671835
Originaltitel: Too Close to Breathe
Preis: 14,99€

BODY MOUSSE REICHHALTIGE PFLEGE

Vier neue Sorten von erfrischend bis samtweich gepflegt

Ich war ziemlich neugierig über die neue Body Mousse von Nivea, die schnell einzieht und bis zu 48 Stunden reichhaltige Pflege verspricht. Doch stimmt das Versprechen wirklich und ist ein Mousse die an Sprühsahne erinnert wirklich besser und Pflegeintensiver als eine herkömmliche Lotion?

Aufgefallen ist mir gleich zu Beginn, das die Body Mousse im Gegensatz zu einer normalen Lotion doppelt soviel kostet, allerdings nur halb soviel Inhalt enthält. Die Mousse wird wie eine Lotion nach dem Duschen aufgetragen, die sehr ergiebig und nach dem Sprühen den typische angenehmen Duft von Nivea verleiht das irgendwie schon nach Pflege und Wohlgefühl riecht.
Doch ich wollte mich von dem angenehmen und typischen Nivea-Duft nicht irritieren lassen und habe die Mouse nun einige Zeit ausprobiert um mir einen besseren Eindruck über das neue Mousse machen zu können.

MOUSSE
Unter dem Begriff “Body Mousse” werden meistens Produkte betitelt, die als schaumige Lotionen für die Pflege von Händen, Gesicht und Körper geeignet sind. Dank der leichten und cremigen Konsistenz lässt sich solch ein Body Mousse das auch irgendwie an Sprühsahne erinnert, gut auftragen und zieht auch schnell ein. Im Gegensatz dazu sind Cremes und Lotionen oft fetthaltiger und hinterlassen nach dem Auftragen einen leicht öligen Film auf der Haut. Der Begriff “Body Mousse” ist abgeleitet vom französischen Wort “Mousse”, das für schaumige bis schäumende (moussierende) Konsistenzen verwendet wird. Kurz Spühsahne für die Haut.

DAS NIVEA VERSPRECHEN
Die NIVEA Body Mousse ist eine reichhaltige Pflege mit wertvollem Mandelöl das der Haut nach dem Auftragen eine tiefenwirksame Pflege bis zu 48 Stunden verleiht. Sie zieht durch die luftig-cremige Konsistenz schnell ein und hinterlässt ein spürbar geschmeidiges Hautgefühl. Auch den typischen Niveduft kann man noch eine ganze Zeit nach dem eincremen vernehmen das ich als sehr angenehm empfand. Allerdings empfand ich nicht, das meine Haut nach 48 Stunden noch tiefenwirksam gepflegt erschien, sondern schon nach einem Tag gerne wieder nachcremen werden könnte. Wobei man jedoch auch erwähnen muss, das man wirklich wenig Mousse benötigt, ungefähr die Grösse von 2 Wallnüssen benötigt, um seinen kompletten Körper mit der Body Mousse reichhaltig einzucremen.

NEUE SORTEN
Body Mousse mit Shea-Butter – samtweiche Pflege für trockene Haut
Body Mousse mit Mandelöl – reichhaltige Pflege für trockene Haut
Body Mousse Wild Raspberry & White Tea – verwöhnender Duft für trochene Haut
Body Mousse Cucumber Touch & Macha Tea – erfrischender Duft für trochene Haut

ANWENDUNG
Nach dem Duschen oder Baden, einfach 1-2 Walnussgrosse Kleckse auf die Handfläche geben und wie gewohnt auf dem Körper verteilen und eincremen. Das Prinzip ist ähnlich wie beim Haarschaum, Flasche gut schütteln, Schaum in die Hand geben und auf dem Körper verteilen. Die Mousse schäumt sehr fein auf und lässt sich wunderbar verteilen die schnell und gut einzieht. Allerdings sollte ich Haut nicht mehr nass sein, sondern Handtuschtrochen, da die Mousse sonst einen leichten Film hinterlässt und sich auch nicht ganz so gut auftragen lässt. Die Haut fühlt sich erstaunlicherweise sofort nach dem Auftragen, total angenehm und gepflegt an, spannt nicht und ist vom Prinzip her und der Handhabung echt easy.

INHALTSSTOFFE
Aqua, Glycerin, Isobutane, C15-19 Alkane, Isopropyl Palmitate, Paraffinum Liquidum, Stearyl Alcohol, Glyceryl Stearate SE, Propane, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Butyrospermum Parkii Butter, Alcohol Denat., Dimethicone, Butane, Distarch Phosphate, Talc, Trisodium EDTA, Sodium Cetearyl Sulfate, Citric Acid, Phenoxyethanol, Linalool, Limonene, Geraniol, Benzyl Alcohol, Citronellol, Butylphenyl Methylpropional, Alpha-Isomethyl Ionone, Parfum

ERGEBNIS
Ich würde sagen, das 200ml Body Mousse vergleichbar mit einer doppelt so grossen Lotion ist. Doch die Mousse ist um einiges feiner und weicher von der Konsistenz, lässt sich unglaublich gut auftragen ohne zu schmieren und pflegt die Haut ohne zu sehr zu fetten. Das Hautbild ist geschmeidig, die Haut fühlbar gepflegt und der angenehme Duft nach Mandelöl tut sein übriges.

https://www.nivea.de/shop/body-mousse-reichhaltige-pflege-40059004706380001.html

Inhalt: 200ml
Preis: 3,99€
Anwendung: nach der Dusche zum sprühen

Der kleine Igel und das verlorene Entchen

Eine aufregende Suche mit samtig weichen Fühlelementen

„Der kleine Igel und das verlorene Entchen“ von M Christian Butler stammt aus der kleine Igel-Reihe und ist ein tolles Vorlesebuch für Kinder, mit liebevollen Zeichnungen und samtig weichen Fühlelementen zum darüberstreichen und fühlen.

Es ist herrliches Frühlingswetter, die Sonne lacht mit dem kleinen Igel und seinen Freunden um die Wette und ist perfekt für einen Ausflug und ein Picknick im Freien. Gemeinsam streifen sie durch die Wiesen und sind gespannt, welche schönen Frühlingsblumen und neugeborenen Tiere, sie auf ihrer Wanderung erwarten. Schon bald sehen sie erste Veilchen, entdecken kuschelig weisse Lämmchen, treffen auf zwei kleine Mäusekinder und finden sogar versteckte Schokoladenostereier.
Bis sie eine Entenmutter entdecken, die sichtlich Mühe damit hat, ihre fünf Entenkinder beisammen zu halten. Eine ganz schön wuselige Angelegenheit, denn die kleinen büchsen immer wieder aus und watscheln wild durcheinander in unterschiedliche Richtungen. Natürlich sind er kleine Igel und seine Freunde sofort zu Stelle um der Entenmutter zu Helfen, ihre kleinen Entenküken zu bändigen.
Doch dann sind plötzlich zwei der Entenkinder verschwunden.
Eine aufregende Suche beginnt, bei der auch die kuschelig weiche Mütze des kleinen Igels zum Einsatz kommt.

Die Geschichte des keinen Igels hat durch seine rote und samtigweiche Mütze einen grossen Wiedererkennungswert für Kinder. Denn während dem Vorlesen können die kleinen die rote Mütze des kleinen Igels suchen und den weichen Stoff erfühlen.
Auch die Charaktere werden sehr liebenswert und hilfsbereit beschrieben, die man während dem lesen einfach gern hat.
Dabei erleben die Freunde, gemeinsam mit dem kleine Igel ein frühlingshaftes und aufregendes Abenteuer, das durch die grossen und wunderschönen Illustrationen der Illustratorin Tina Macnaughton richtig toll zur Geltung kommen.
Da die Ostereiersuche nicht im Vordergrund liegt und eher dezent in die Geschichte mit einfliesst, passt die Geschichte nicht nur gut zu Ostern, sondern kann auch im Rest vom Jahr gut vorgelesen werden.

Sehr angenehm und verständlich ist auch der kindgerechte Schreibstil des Autors M Christian Butler der sich durch die grosse Schrift, die einfachen Sätze und kurze Textpassagen toll zum Vorlesen aber auch für Erstleser eignet.
Wir hatten während der Suche mit dem kleinen Igel, grossen Fühl- und Lesespass die durch die zauberhaften Illustrationen der Illustratorin regelrecht unterstrichen und richtig toll zur Geltung gekommen sind.

Die Geschichte des kleinen Igel, ist ein tolles Vorlesebuch rund um Freundschaft und Hilfsbereitschaft, das durch grosse und liebevolle gezeichnete Illustrationen und samtig weichen Fühlelemente einen Wiedererkennungswert für Kinder hat.
Nicht nur zu Ostern ein empfehlenswertes Lesespass aus einer tollen Reihe.

https://www.amazon.de/kleine-Igel-das-verlorene-Entchen/dp/3765558702/ref=la_B004MNZZ7O_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1522223585&sr=1-1

Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: Brunnen; Auflage: 1 (19. Januar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3765558702
ISBN-13: 978-3765558702
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre
Originaltitel: One Perfect Day
Preis: 13,95€

 

 

4-in 1 Multifunktionsgerät MFC-L2710DN von Brother

Mein neuer Brother- mit Duplexdruck, LAN, drucken, scannen, kopieren und faxen in einem

https://www.amazon.de/Brother-MFC-L2710DN-W-Multifunktionsger%C3%A4t-1-200×1-200-Duplexdruck/dp/B077PY6SJQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1520411586&sr=8-1&keywords=Brother+MFC-L2710DN+Laser+Multifunktionsdrucker

Obwohl ich Jahrelang mit unserem Canon Drucker vollkommen zufrieden war, ist nichts für die Ewigkeit bestimmt und so wurde unser in die Jahre gekommener Drucker durch ein 4-in-1 Multifunktionsgerät von Brother ersetzt. Der kompakte schwarz/weisse Multifukntionsdrucker MFC-L2710DN von Brother, bietet Drucken, scannen, kopieren und faxen in nur einem Gerät. Darüber hinaus ist er schnell, leise und umweltfreundlich. Kann in nur wenigen Minuten per LAN-Schnittstelle und WLAN für Smartphone, Notebook und Tablet schnell und einfach eingerichtet werden. Auch die Druckgeschwindigkeit von 15 Seiten im Duplex und sogar 30 Seiten pro Minute, kann sich durchaus sehen lasen.

Eingepackt ist der MFC-L2710DN Drucker in einer grossen und gut mit Styropor an den Seiten gesicherten Kartonverpackung. Aufgefallen ist mir hier das einfache entnehmen des zwar kompakten aber doch irgendwie sperrig anmutenden Druckers. Sehr hilfreich dabei sind die seitlichen Vertiefungen die als Griff dienen und das Tragen und Bewegen des Druckers dadurch erleichtern. Im Gesamten ist der Drucker recht leicht und etwas grösser als ein normaler Drucker, durch das aufgesetzte Scan und Druck Einlegefach.

 

INSTALLATION UND INBETRIEBNAHME

Zuerst sollte man den Lieferumfang mit dem tatsächlichen Bestand abgleichen. Laut Angaben der Installationsanleitung solche sich Folgendes im Lieferumfang befinden.

– Trommeleinheit und Startertonerkassette (für 700 Seiten)

– 2 Faxanschlusskabel (eines für Deutschland und Österreich, das andere für die Schweiz)

– eine Brother Installations-CD

– Netzkabel

– Installationsanleitung, Produkthandbuch

Ist man sich im Bezug auf die Erstinstallation unsicher, hilft eine übersichtliche und bildhafte dargestellte, in Postergrösse gefaltete Installationsanleitung schnell und einfach bei der Installation der Laptop und Mobilgeräte.

Nachdem die Kombination aus Trommeleinheit und Tonerkassette ausgepackt und in das entsprechende Fach (es befindet sich direkt unterhalb des Displays) des Drucker gesteckt wurde, muss man nur noch das Netzkabel in die Steckdose stecken. Ebenfalls habe ich Papierkassette mit DINA4 Papier bestückt. Laut Angaben des Herstellers, passen in die Kassette bis zu 250 Blatt Papier. Das habe ich nicht nachgezählt, aber es langt für einen grösseren Druckauftrag, sodass nicht immer wieder Papier nachgelegt werden muss.

Zuerst habe ich einen Laptop der mit Windows betrieben wird mit dem Drucker verbunden. Hierzu legt man einfach die Betreiber-CD in das Laufwerk und muss eigentlich nur den Anweisungen folgen. Ein Netzkabel ist nötig, möchte man den Drucker per LAN Verbindung mit dem Notebook oder PC verbinden. Ansonsten muss man sicherstellen, das sowohl der Computer als auch der Drucker mit dem selben Netzwerk Access Router verbunden sind. Per WLAN zu drucken ist natürlich klasse, wenn man von unterschiedlichen Geräten einen Druckauftrag an den Drucker senden möchten, oder sich nicht im selben Zimmer wie der Drucker befindet. Folgt man den Anweisungen ist der Drucker in wenigen Minuten mit dem Computer verbunden und Einsatzbereit. Das hat bei mir einwandfrei funktioniert.

Als nächstes habe ich mein Macbook mit dem Drucker verbunden. Hier war die Schwierigkeit das mein Mac kein Laufwerk besitzt und man ein Externes Laufwerk anschliessen musste. Auch hier ist ein Netzkabel nötig um den Drucker mit dem Mac zu verbinden. Zusätzlich um Scan, und Druckfunktion im vollen Umfang nutzen zu können, habe ich aus dem App Store mir den Brother iPrint&Scan heruntergeladen. Dieser ist kostenlos und lässt sich ebenfalls in wenigen Minuten installieren.

Auch das Drucken und Sannen per Smartphone ist durch die WLAN Funktion möglich. Allerdings muss hier das Mobilgerät mit demselben Wireless Netzwerk wie das Brother Gerät verbunden sein. Mit Hilfe der App Brother iprint&scan aus dem App Store oder AirPrint oder Maria für Android Geräte geht das Drucken kinderleicht.

 

DRUCKEN, SCANNEN, FAXEN UND KOPIEREN IN EINEM

Einer der grössten Vorteile eines Multifunktionsgerätes, ist das man Drucken, scannen, kopieren und faxen kann, mit nur einem Gerät. Mithilfe einer komfortablen und einfachen Bedienung sowie intelligenter Features zur Dokumentenverarbeitung funktioniert das kinderleicht. Ebenfalls besitzt der MFC-L2710DN eine eingebaute Duplex-Einheit, womit das Blatt automatisch gewendet wird, sodass man es bequem beidseitig bedrucken kann. Das spart Papier, Geldu und schont zudem auch noch die Umwelt.

Die meist genutzte Funktion ist zumindest in unserem kleinen Home-Office die Druck, Kopier und Scanfunktion. Mit bis zu 1.200 x 1.200 dpi Druckauflösung, druckt, kopiert und scannt der Brother in einer hohen Auflösung die sich absolut sehen lassen kann. Dabei schafft er pro Minute 15 Seiten per Duplex und bis zu 30 Seiten normal bedruckt. Auch die Aufwärmphase nach dem Einschalten des Druckers dauert höchstens 9 Sekunden bis er Betriebsbereit ist. Auffallend ist auch, das der Brother sehr leise und in Sekunden schnelle den Druck ausgeführt hat.

Da wir das Multifunktionsgerät hauptsächlich zum drucken, scannen und kopieren nutzen war das integrierte Faxgerät für uns ein Bonus, das nicht ganz so häufig genutzt wird. Aber es ist gut wenn man es hat. Auch das Faxen geht problemlos und einfach, wenn man das Papier in das Einlegefach legt. Beim Faxen ertönt ein Piepton und das Blatt wird eingezogen. Es ist je nach Einstellung ein Klingeln zu hören wenn das Fax gesendet wird oder ein Fax ankommt.

Beim Kopieren hat man zwei Möglichkeiten um den Druck auszuführen. Zum einen kann man das zu kopierende Papier in das Einlegefach legen oder man öffnet den Deckel und legt es auf die Glasplatte. Vorteil der Glasplatte ist, das man das Papier so gerade ausrichten kann, dass das zu kopierende Dokument sauberer kopiert wird. Vorteil des Einlegefachs, ist man muss das Papier nur einlegen und auf drucken drücken. Allerdings kann es passieren, dass das Papier nicht gerade eingezogen wird, sodass das Dokument leicht schräg kopiert wird. Bei mir war das bei einem Scan der Fall. Passt man hier allerdings die Ausrichtung der Seiten an, wird auch der Scan gerade durchgeführt.

 

TONERKASSETTE

Im ersten Moment hört sich der Preis einer neuen Tonerkassette erschreckend hoch an. Doch wenn man bedenkt das man für ca. 71€ (Tonerkassette des Herstellers) um die 3000 Seiten drucken kann, ist der Preis wiederum gar nicht mehr so hoch und sollte eine gewisse Zeit halten. Auch das ersetzten der Tonerkassette geht um einiges schneller als bei unserem alten Modell.

 

Mein Fazit:

Ich bin von unserem Multifunktionsdrucker von Brother restlos begeistert der nicht nur schnell und leise druckt, scannt und kopiert, sondern auch noch eine saubere Druckauflösung bietet. Die Papierkassette bietet ausreichend Platz für bis zu 250 Blatt Papier, ist mit einem automatischen Duplexdruck versehen und kann zudem auch noch faxen. Viele Vorteile und eine hochauflösend gute Qualität die für die Marke Brother und ihre Produkte stehen, sodass ich mich immer wieder für einen Drucker der Marke Brother entscheiden würde.